Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Musiknacht in Grevesmühlen: Gewinner ermittelt
Mecklenburg Grevesmühlen Musiknacht in Grevesmühlen: Gewinner ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 25.04.2019
Der Bus ist betankt. Fahrer Christian Krohn (l.) und die Macher der Musiknacht in Grevesmühlen - Maik Gutow, Horst Deininger (vorne von links), Stefan Baetke, Jörn Buttkewitz, Burkhard Milverstädt und Daniel Wiesjahn (hinten von links) - sind voller Vorfreude. Dann kann es ja losgehen. Quelle: JANA FRANKE
Anzeige
Grevesmühlen

Nur noch wenige Tage, dann startet in Grevesmühlen die erste Musiknacht. Am Sonnabend, dem 27. April, werden in fünf Lokalen fünf Musiker(-Gruppen) für Unterhaltung sorgen.

Zu diesem Anlass verloste die OSTSEE-ZEITUNG 3x2 Freikarten. Zu beantworten war die Frage, wofür die Abkürzung KuBa steht. Die richtige Lösung ist natürlich Kulturbanausen – eine Truppe von Männern, die ihre Idee einer solchen Musiknacht nun umsetzen. Maik Gutow, Horst Deininger, Stefan Baetke, Jörn Buttkewitz, Burkhard Milverstädt und Daniel Wiesjahn stehen hinter dem Projekt.

Aus den vielen richtigen Lösungen zog die OZ-Glücksfee nun drei Gewinner: Jennifer Damrau, Thomas Hoppenrath und Susann Ulrich. Herzlichen Glückwunsch! Das Trio kann sich (unter Vorlage des Personalausweises) die Eintrittsbänder in der Redaktion (August-Bebel-Straße 11 in Grevesmühlen) abholen. Allen anderen sei gesagt: Die Eintrittsbänder für fünf Euro gibt es weiterhin in den teilnehmenden Restaurants Argos, La Piazza Athen, Café Kaffeebrenner, Altes Rathaus und im Café der Malzfabrik sowie in der Touristeninformation, bei Janny’s Eis, im Fachgeschäft von Maik Gutow und im Shuttlebus, der am Sonnabend kostenlos in der Stadt unterwegs sein wird.

Lenken wird den – im übrigen barrierefreien – Bus Christian Krohn vom gleichnamigen Unternehmen seines Vaters. Erste Abfahrt ist 19 Uhr am Bahnhof. Von dort aus fährt er das Restaurant Argos am Lustgarten an, dann den Marktplatz. Von dort aus geht es Richtung Malzfabrik und dann wieder zum Bahnhof. Einen festen Zeitplan gibt es nicht. Aber: „Die, die den Bus nutzen, müssen maximal 30 Minuten an den jeweiligen Haltepunkten warten“, erläutert Christian Krohn.

Im Bus wird Jörn Buttkewitz für Unterhaltung sorgen und mit Partymusik auf den Abend einstimmen. Er wirkt quasi wie ein Reiseführer, nur hat er als Wiedererkennungswert keinen Regenschirm, sondern ein Megafone dabei.

Zur Erinnerung: Im griechischen Restaurant Argos singt Udo Friese als „Friesling“ aus Mallentin. Mit Gitarre, Stompbox, Mundharmonika und Stimme bietet er neben seinen eigenen Songs auch Lieder von Eric Clapton, Pink Floyd und Tom Petty. Deutsche Musik im Gepäck haben die Grevesmühlener Matze Buhse und Andi Ziehn im Restaurant La Piazza Athen – darunter einen Premieren-Song. Von Swing, Blues und Ragtime bis hin zu Rock’n’Roll-Klassikern der 1950er-, 60er- und 70er-Jahre reicht das Repertoire des Hamburger Musikers Ed Lips, der im Café in der Malzfabrik auftritt. DieBe – das sind Dieter Wetzelt aus Bernstorf und Bertholt Bolkart aus Lübeck – werden im Café Kaffeebrenner mit Songs unter anderem von Santana, den Stones und von Westernhagen zu hören sein. Kew Kelp spielt im Alten Rathaus gecoverte Songs aus über fünf Jahrzehnten von ganz bekannten bis ganz unbekannten Bands.

Die letzte Runde dreht der Shuttlebus ab 23 Uhr. Die Aftershow-Party startet 1 Uhr im Café Kaffeebrenner. Ab 24 Uhr sammelt Christian Krohn die Gäste ein und bringt sie zum Bahnhofsgebäude. Dort legen Jörn Buttkewitz als DJ QBaT und Maik Gutow auf. Die Veranstalter der Musiknacht freuen sich auf einen wunderbaren Abend, von dem es noch mehrere in Grevesmühlen geben soll.

Jana Franke

Wegen des Brands eines Strohlagers bei einem Landwirtschaftsbetrieb in Mallentin in Nordwestmecklenburg rückten die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Stepenitztal und Grevesmühlen aus.

24.04.2019

Seit 2016 wird in Groß Schwansee der Naturraum Ostseeküste mit seinen Tieren und Pflanzen erklärt. Bisher gibt es für die Umweltbildung nur einen Bauwagen. Mit Fördermitteln kann ein Holzhaus gebaut werden.

24.04.2019
Wismar Tag der erneuerbaren Energien - Bioenergiedorf Kalsow erwartet Besucher

Land- und Energiewirt Dietmar Hocke lädt am 27. April zum Hoffest ein. Im Windpark Kalkhorst dürfen Interessierte 65 Meter hoch ins „Krähennest“ steigen.

24.04.2019