Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Nach Corona-Pause: Saisonstart im Schönberger Naturbad
Mecklenburg Grevesmühlen

Nach Corona-Pause: Saisonstart im Schönberger Naturbad

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:48 18.05.2020
Hausmeister Fred Hauser (58) verklebt neue Beckenfolie im Naturbad in Schönberg. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Schönberg

Normalerweise würde der Verein „Badeteich Schönberg“ Mitte Mai zum Anbaden einladen. Doch Freibäder in Mecklenburg-Vorpommern dürfen bisher nicht öffnen – wegen der Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Der Vereinsvorsitzende Michael Heinze ist aber zuversichtlich. Er sagt: „Ich denke, wir können uns darauf einstellen, dass wir Anfang Juni wieder eröffnen.“

Ein Grund für Heinzes Optimismus: Die Schweriner Landesregierung hat angekündigt, dass Freibäder ab dem 25. Mai öffnen dürfen. Sicherheitskonzepte seien vom Gesundheitsamt zu genehmigen. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Anfang der Woche soll es Abstimmungen zwischen dem Land und Kommunen geben.

Anzeige
Michael Heinze (58) ist Vorsitzender des Vereins „Badeteich Schönberg“. Quelle: Jürgen Lenz

Für den Betreiber des Naturbads in Schönberg wäre ein Saisonstart zwei bis drei Wochen später als in den Vorjahren kein großes Handicap. Michael Heinze erklärt: „Die Temperaturen sind noch nicht richtig zum Baden.“

Arbeitseinsatz Anfang April wurde abgesagt

Der Verein spart durch ein späteres Anbaden sogar Geld. Rund 200 Euro kostet nach Auskunft des Vorsitzenden jede Wasserprobe, die das Gesundheitsamt während der Saison alle zwei Woche dem Naturbad entnimmt und analysieren lässt. Die Ergebnisse waren in den vergangenen Jahren gut oder sehr gut. Grenzwerte wurden nicht überschritten.

Im Januar halfen Mitglieder der Wasserwacht Schönberg, als der Badeteich-Verein das Schilf des Pflanzenfilters stutzte. Einen Arbeitseinsatz am 4. April mussten die Mitglieder wegen der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie jedoch absagen.

Ein Pflanzenfilter (oben) reinigt das Wasser des Naturbads in Schönberg. Eine Fotovoltaik-Anlage produziert Ökostrom. Quelle: Jürgen Lenz

Trotzdem konnte der Verein die Vorbereitung der Badesaison 2020 vorantreiben. Er hat das alte Wasser abgelassen, das Becken gereinigt, schadhafte Stellen repariert. „Wir mussten feststellen, dass ein Teil der Folie gerissen ist“, berichtet Michael Heinze. Einige Mitglieder halfen dem Hausmeister Fred Hauser in den vergangenen Wochen bei der Arbeit.

Retter der Badefreuden

24 Mitglieder hat der Verein „Badeteich Schönberg“. Im Vorstand sind neben dem Vorsitzenden Michael Heinze auch Holger Glöde, Lutz Heber, Jessica Dörre und Ralph Mokros. Der Verein gründete sich 1996: Zuerst verfolgte er das Ziel, den Betrieb des 1955 eröffneten Schwimmbads in Schönberg zu sichern. Die Stadt schloss es jedoch ein Jahr später wegen zahlreicher Mängel. 1999 griffen Schönberger die Idee auf, das Freibad zum Naturbad umzubauen. 2004 unterschrieb der Vorsitzende Michael Heinze einen Pachtvertrag mit der Stadt. Danach gestaltete der Verein das Freibad zum Naturbad um. Zahlreiche Bürger, Firmen, Sponsoren und die Stadt unterstützten den Verein. 2006 lud er erstmals zum Anbaden ein.

Michael Heinze sagt: „Der Wasserspielplatz muss noch hergerichtet werden.“ Holz wird gestrichen oder ausgetauscht.

Eintrittspreise sollen nicht erhöht werden

Finanziell scheint der Betrieb des Badeteichs gesichert. Wie berichtet, zahlt die Stadt Schönberg in diesem Jahr nicht nur die vertraglich vereinbarten 10 000 Euro an den Verein, sondern übernimmt darüber hinaus bis zu 20 000 Euro für Strom, Wasser und Gas. Michael Heinze zeigt sich zuversichtlich, dass der Verein damit hinkommt. Fließen kann das Geld allerdings erst, wenn der städtische Haushalt rechtskräftig ist. Der Vorsitzende sagt: „Es geht noch, aber es sollte nicht länger dauern.“

Vor allem Kinder vergnügen sich im Naturbad in Schönberg. Quelle: Jürgen Lenz

Nach Michael Heinzes Auskunft wird der Verein in diesem Jahr weder die sozial verträglichen Eintrittspreise verändern noch die Öffnungszeiten. Demnach würden Kinder und Jugendliche einen Euro zahlen, Erwachsene drei Euro. Der Preis der Zehnerkarten: Kinder und Jugendliche acht Euro, Erwachsene 24 Euro. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags 11 bis 18 Uhr, freitags 11 bis 19 Uhr, sonnabends 10 bis 19 Uhr, sonntags 10 bis 18 Uhr.

Das wöchentliche OZ-Corona-Urlaubs-Update als Newsletter

Jetzt neu: Wir bieten Ihnen gebündelt alle News und Tipps rund um den Urlaub in MV in Corona-Zeiten. Der Newsletter kommt jede Woche am Donnerstag gegen 10 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach.

Ganz einfach hier anmelden!

21 Mitglieder gehörten dem Verein „Badeteich Schönberg“ vor einem Jahr an. Jetzt sind es drei mehr. Michael Heinze sagt: „Sie wollen sehr aktiv sein im Verein. Das ist sehr erfreulich.“

Der Verein ist unter der Telefonnummer 0160/93 82 50 62 zu erreichen. Seine E-Mail-Adresse lautet info@naturbad-schoenberg.de.

Über den Autor

Lesen Sie auch

Von Jürgen Lenz

Anzeige