Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Nahverkehr: Landesamt lehnt Anträge ab
Mecklenburg Grevesmühlen Nahverkehr: Landesamt lehnt Anträge ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:49 02.04.2015
Die Grevesmühlener Busbetriebe firmieren mittlerweile unter dem Namen Nahbus.
Die Grevesmühlener Busbetriebe firmieren mittlerweile unter dem Namen Nahbus. Quelle: Landkreis
Anzeige
Grevesmühlen

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Rostock, das dem Schweriner Verkehrsministerium untersteht, hat die eigenwirtschaftlichen Anträge der Grevesmühlener Busbetriebe (GBB) und der Busbetriebe Wismar (BBW) abgelehnt.

Das bedeutet, dass der Öffentliche Personennahverkehr ab Januar 2016 per Direktvergabe umgesetzt wird.

Konkret heißt das, dass die Grevesmühlener Busbetriebe, die inzwischen unter dem Namen Nahbus firmieren, den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis bedienen und einen Teil davon, nämlich 40 Prozent, über Fremdfirmen abdecken.

Beide Anträge seien abgelehnt worden, weil sie nicht die eigenwirtschaftlichen Anforderungen des Nahverkehrsplanes erfüllt hätten, heißt es dazu als Begründung aus dem Schweriner Ministerium. Die Wismarer Busbetriebe prüfen allerdings noch, ob sie Widerspruch einlegen.



Robert Niemeyer