Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Die Gräber im Wald
Mecklenburg Grevesmühlen Die Gräber im Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 26.12.2018
Die Zufahrt zum Friedwald Grevesmühlen. Quelle: Prochnow Michael
Anzeige
Grevesmühlen

Fast vier Jahre gibt es den Friedwald nördlich von Grevesmühlen inzwischen, mehr als 120 Beerdigungen gab es bereits. Und die Zahl der Interessenten für die kommenden Jahre zeigt, dass das Angebot durchaus Zuspruch findet. Die Betreiber, das sind die Friedwald GmbH und die Stadt Grevesmühlen in Gemeinschaft, betonen dabei immer wieder, dass der Friedwald keine Alternative zum Friedhof der Stadt sei. Inzwischen ist die Nachfrage so groß, dass die Stadt Grevesmühlen die Satzung für den Friedwald geändert hat.

Bei der Änderung geht es vor allem darum, die Zahl der einzelnen Grabstellen zu erhöhen, um so für die kommenden Jahr auch genügend Plätze vorhalten zu können. Bislang waren maximal zehn Grabstellen pro Baum zugelassen, diese Beschränkung ist mit der neuen Satzung aufgehoben worden, je nach Größe des Baumes und der Beschaffenheit des Untergrundes können nun bis zu 20 Urnen an einem Baum beigesetzt werden. Die Stadtvertreter haben die entsprechende Änderung bereits bestätigt.

Rund 350 Menschen hätten sich insgesamt bereits für den Standort entschieden, teilen die Betreiber mit. Ein außergewöhnlich vielfältiger Baumbestand, der von Buchen und Eichen über Ahorn und Linde bis hin zu mächtigen alten Kirschen reicht, findet sich in diesem artenreichen Waldgebiet an der Verbindungsstraße von Grevesmühlen nach Klütz. Auch die beeindruckenden, dort typischen Küstentannen kennzeichnen den rund 32 Hektar großen Bestattungswald zwischen Wismar und Lübeck. Der zentrale Ort des Erinnerns und Gedenkens im Friedwald, der Andachtsplatz, bietet Platz für rund 50 Menschen und ist mit einem großen Sonnen- und Wetterschutzsegel überdacht. Zudem laden Bänke zum Rasten und Verweilen ein.

Michael Prochnow

Grevesmühlen Essen in Nordwestmecklenburg - Der Jägerhof in Dassow

Seit 2005 betreibt das Ehepaar Dutschke den Jägerhof in Dassow. Seitdem hat Geschäftsführerin Steffi Dutschke das Geschäftsfeld stetig erweitert. 17 Mitarbeiter hat das Unternehmen inzwischen.

26.12.2018
Grevesmühlen Konzert der Kreismusikschule „Carl Orff“ - Musikalisches zum Jahresausklang

Traditionell lädt die Kreismusikschule „Carl Orff“ am vierten Advent zum Jahresabschlusskonzert ins Rathaus Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Blasorchester und Big Bands verabschieden das Jahr musikalisch.

23.12.2018

Wieder hat sich der Delfin vor Boltenhagen gezeigt: Nachdem ein Fischer am Freitag ein Video von dem Tümmler gemacht hatte, schwamm das Tier am Sonnabend erneut Anglern vor die Linse.

26.12.2018