Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neues Spielvergnügen am Ploggensee
Mecklenburg Grevesmühlen Neues Spielvergnügen am Ploggensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 19.07.2019
Der Freibadvereinsvorsitzende Benny Andersson, seine Stellvertreterin Rose Sievers, Tino Groth und Grevesmühlens erste Stadträtin Kristine Lenschow (v. l.) bei der Einweihung des neuen Klettergerüstes. Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Grevesmühlen

Das Freibad am Ploggensee in Grevesmühlen ist um eine Attraktion reicher. Dort gibt es jetzt auch ein Klettergerüst, das vor wenigen Tagen aufgestellt wurde.

„Gleich am ersten Tag wurde das neue Spielgerät von vielen Kindern genutzt“, freut sich Benny Andersson. Schon längere Zeit hatte man nach Aussage des Vorsitzenden des Freibadvereins über die Anschaffung eines Klettergerüstes nachgedacht. Konkreter wurde es in diesem Jahr. Denn als im Frühjahr die alte Schaukel ihren Dienst getan hatte und abgebaut werden musste, war man sich im Verein einig, das Vorhaben nun so schnell wie möglich zu realisieren. Denn neben dem Badevergnügen sollte den Besuchern noch etwas anderes geboten werden. Nur baden zu können, schien ihnen zu wenig zu sein. Sie wollten den Besuchern weitere Möglichkeiten der Betätigung geben.

Anzeige

Mit Rutsche, Schaukel und zwei Türmen bietet das neue Klettergerüst vielfältige Spielgelegenheiten. Gekostet hat es 6000 Euro und wurde durch Spenden von Firmen und Privatpersonen sowie mit Vereinsgeldern finanziert. Bedanken möchte sich Andersson neben diesen Unterstützern auch beim Profi-Baumarkt, der ihnen beim Preis des Klettergerüstes sehr entgegenkam. Aufgestellt wurde es in fünf Tagen von der Firma Dienstleistungen Groth aus Klütz.

Der nächste Höhepunkt im Freibad steht übrigens am 5. August auf dem Programm, dann beginnt um 13 Uhr das große Kinderfest mit einigen Überraschungen.

Dirk Hoffmann