Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Grevesmühlen und sein Schloss – oder warum es sich lohnt, den OZ-Newsletter zu abonnieren
Mecklenburg Grevesmühlen

OZ-Newsletter Grevesmühlen: Die Stadt und ihr Schloss

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 16.09.2020
Der Rathausblock von Grevesmühlen, hier stand bis ins 16. Jahrhundert das sogenannte Schloss. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

Wussten Sie eigentlich, dass in Grevesmühlen einmal ein Schloss stand? Nun ja, es war natürlich kein richtiges Schloss, sonst hätte ein König dort wohnen müssen, aber immerhin einen beeindruckenden Bau mit mehreren Häusern und einem Hof inmitten der Stadt – an jener Stelle, wo heute das Rathaus steht. Beim großen Stadtbrand im Jahr 1659 wurde nicht nur der Kirchturm teilweise zerstört, seitdem ist er einige Meter kürzer, sondern auch das Rathaus und 114 Bürgerhäuser. Schloss inklusive.

Am 15. Juni jenes Jahres brach das Feuer im Haus des Pastors aus. Weil keine geeigneten Löschmittel zur Verfügung standen, vernichtete der Brand die gesamte Innenstadt, zehn Häuser blieben lediglich in der Stadt verschont. Das alles wusste Ulrika Grebin aus Schönberg, die mit der richtigen Antwort einen OZ-Kalender gewann.

Anzeige

Anmelden auf der OZ-Seite

Die Möglichkeit dazu hatte sie, weil sie sich für den OZ-Newsletter angemeldet hat, der jeden Freitag um 18 Uhr an alle versendet wird, die sich registriert haben. Der Newsletter ist kostenlos und kommt per Mail, neben einem persönlichen Kommentar der Autoren gibt es Ausflugstipps, die wichtigsten Meldungen der Woche, das Rätsel, die aktuellen Baustellen und vieles mehr.

Anmelden ist ganz einfach auf der Seite www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Grevesmuehlen. Und wenn Sie Fragen dazu haben, dann können Sie die Redaktion natürlich auch über den Newsletter erreichen, Leserfotos schicken etc.

Viel Spaß beim Lesen!

Von Michael Prochnow