Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 2264 Kilometer an elf Wochenenden unterwegs
Mecklenburg Grevesmühlen 2264 Kilometer an elf Wochenenden unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:30 18.12.2018
Umweltfreundlich durchs Land: Mit der OZ-Weihnachtsaktion wird unter anderem der Bus finanziert, den Jugendgruppen kostenlos nutzen können. Quelle: MARTIN MEISSNER
Anzeige
Grevesmühlen

“Sportler und Tänzer unterwegs auf vier Rädern“: Mit dieser Überschrift startete die OSTSEE-ZEITUNG die Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ im vergangenen Jahr. Unterstützt wurde die Finanzierung eines umweltfreundlichen Bus, den der Verein „Stadt ohne Watt“ Jugendgruppen kostenfrei zur Verfügung stellt. 7000 Euro kamen seinerzeit zusammen. Im April in Betrieb genommen, rollte das Gefährt im Juni erstmals mit einer Jugendgruppe des Grevesmühlener FC zu einem Punktspiel durch das Land.

Heiner Wilms (l.) und Werner Küsel von den Stadtwerken freuten sich über den Sprinter aus der OZ-Weihnachtsaktion 2017. Seit April wird er vorwiegend von den Leichtathleten und den Handballern genutzt. Quelle: MICHAEL PROCHNOW

An elf Wochenenden ist das Fahrzeug seitdem bereits vergeben worden. Besonders beliebt war es bei den Handballern des SV Blau-Weiß Grevesmühlen – siebenmal nutzte die Abteilung den Sprinter für Fahrten zu Spielen. Leichtathlethen griffen einmal darauf zurück, sie fuhren aber die weiteste Strecke: nach Neubrandenburg zur Landesmeisterschaft. Insgesamt 2264 Kilometer sind nun schon verfahren worden. „Eine gute Zahl, es könnten allerdings gern noch mehr Vereine sein, die das Angebot nutzen“, meint Werner Küsel, stellvertretender Vorsitzender des Vereins „Stadt ohne Watt“. Bis Mitte kommenden Jahres ist die Finanzierung des Projekts „Jugend fährt grün“ aus der OZ-Spendenaktion finanzierbar. Damit es mindestens noch bis Dezember 2019 läuft, unterstützt die OSTSEE-ZEITUNG das Projekt auch in diesem Jahr. Der Großteil der eingegangenen Spenden geht an die Tafel, die dringend einen Kühlwagen benötigt, um Lebensmittel von den Verkaufsstellen an die drei Ausgabestellen Grevesmühlen, Klütz und Schönberg zu bringen.

Anzeige

Die Nutzung des umweltfreundlichen Kleinbusses, in dem maximal neun Personen inklusive Fahrer Platz finden, ist denkbar einfach. Die Anmeldung ist direkt auf der Internetseite des Vereins „Stadt ohne Watt“ möglich. Vergeben wird der Bus nur an Wochenenden von Freitagnachmittag mit Montagfrüh, da der Verein „Stadt ohne Watt“ wiederum das Fahrzeug für eine Pauschale von den Stadtwerken mietet – jene Pauschale wird aus den Spendengeldern finanziert. Die Vereine, die den Bus nutzen, müssen nur Geld fürs Tanken zahlen: Erdgas und Benzin. Die Überlassung des Fahrzeuges ist zwei Wochen im Voraus unter der Mailadresse JugendFaehrtGruen@stadtohnewatt.de zu beantragen.

Spende 100 Euro für die OZ-Weihnachtsaktion: Steffen Behl. Quelle: MICHAEL PROCHNOW

Das Spendenkonto wächst von Tag zu Tag. Während die Sparkasse in der vergangenen Woche stolze 750 Euro übergab, ist nun auch Steffen Behl dabei. Wieder. Denn der Betreiber einer Tannenbaumplantage vor den Toren Grevesmühlens an der B 105 gehört zu den treuen Unterstützern der OZ-Aktion. Wie schon in den vergangenen Jahren gibt er 100 Euro in den Spendentopf. „Das sind gute Projekte, ich helfe gern“, sagt der Unternehmer, der bis zum 23. Dezember täglich von 9 bis 16 Uhr auf der Plantage unterwegs ist. Die OZ dankt auch den anonymen Spendern, die im Servicecenter des Pressehauses die Box füllen.

Hier können Sie spenden

Sparkasse:

IBAN: DE 87 1405 1000 1200 006662

Empfänger: Stadt ohne Watt

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

Volks- und Raiffeisenbank:

IBAN: DE 41 1406 1308 0001 051296

Kontoinhaber: Grevesmühlener Tafel

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

Jana Franke

18.12.2018
18.12.2018
18.12.2018
Anzeige