Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Ostseebad kann Seegras sicher lagern, trocknen und sieben
Mecklenburg Grevesmühlen Ostseebad kann Seegras sicher lagern, trocknen und sieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 05.06.2018
In Boltenhagen wurde die Anlage zur Lagerung und Behandlung von Strandräumgut eröffnet. Das vom Strand abgeräumte Seegras-Gemisch kann dort abgelagert, getrocknet und der Sand ausgesiebt werden. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Im Ostseebad Boltenhagen im Landkreis Nordwestmecklenburg wurde eine moderne Anlage zur Lagerung und Behandlung von Strandräumgut eröffnet. Das regelmäßig vom Strand abgeräumte Sand-Seegras-Gemisch kann dort abgelagert, getrocknet und ausgesiebt werden. Der Sand wird später wieder an den Strand zurück gefahren.

Investiert wurden in der Bau der Anlage, die unter anderem verhindert, dass verunreinigtes Wasser in den Boden sickert, 1,2 Millionen Euro. Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) überreichte bei der Eröffnung  den Förderbescheid über 1,04 Millionen Euro.

Landrätin Kerstin Weiss (SPD) und Amstvorsteher Gerhard Rappen (CDU) gratulierten der Kurdirektorin Claudia Hörl und Boltenhagens Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU) zu der neuen Anlage.

Im Ostseebad Boltenhagen werden pro Jahr bis zu 11000 Tonnen des Seegras-Gemischs vom Strand abgefahren, damit Urlauber sich dort wohlfühlen.

Mehr lesen Sie am 6. Juni in der Printausgabe der Ostsee-Zeitung Grevesmühlen.

Behnk Malte

Mehr zum Thema

Untergepflügte Wege, Verbote, am Strand zu reiten und weiteres Unbill: Betreiber von Reiterhöfen wünschen sich Entgegenkommen von Gemeinden.

01.06.2018

Die Gemeinde Wittenbeck (Landkreis Rostock) will eine Kinderfeuerwehr gründen.

01.06.2018

Kaputte Straßen, ausgedörrte Wälder, volle Ambulanzen und ein enormer Trinkwasserverbrauch: Viele Menschen MV leiden immer mehr unter den hohen Temperaturen.

02.06.2018

Drei Lastwagen und zwei Transporter haben in diesem Frühjahr die Hilfsgüter aus Grevesmühlen nach Lida in Weißrussland gebracht. Seit 1993 gibt es die Lidahilfe inzwischen.

05.06.2018

Im Zuge der Untersuchung der Gehaltszahlung an Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler, wird nun auch die Eingruppierung seines Vorgängers Jürgen Ditz Gegenstand der umfangreichen Überprüfung.

05.06.2018

Antje Jahnke stellt Hochrechnung des Bahnpersonals am Kaffeebrenner infrage

05.06.2018