Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Regionalligist Schönberg spielt 0:0 in Jena
Mecklenburg Grevesmühlen Regionalligist Schönberg spielt 0:0 in Jena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 05.08.2015
Schönbergs Keeper Jörg Hahnel rettet seiner Mannschaft das Unentschieden in Jena.
Schönbergs Keeper Jörg Hahnel rettet seiner Mannschaft das Unentschieden in Jena. Quelle: Jens Upahl
Anzeige
Schönberg

Nach dem beeindruckenden 1:0-Auftaktsieg gegen Germania Halberstadt sind die Schönberger im Regionalliga-Alltag angekommen. Beim haushohen Favoriten in Jena mussten sich die Nordwestmecklenburger Mittwochabend 90 Minuten gegen einen Sturmlauf der Gastgeber zur Wehr setzen. Und trotzdem sicherten sich die Gäste einen Punkt bei Carl-Zeiss Jena. „Die Mannschaft hat toll gekämpft, natürlich ist der Punkt glücklich, aber es war trotzdem eine Klasse-Leistung“, lobte FC-Präsident Wilfried Rohloff sein Team.

In einer temporeichen Anfangsphase setzte Jena die Gäste aus Schönberg von Beginn an unter Druck. Bereits in der dritten Minute segelt Schönbergs Keeper Jörg Hahnel unter einer Ecke hindurch, doch Jenas Stürmer Velimir Jovanovic setzt den Ball knapp übers Tor.

Vier Minuten später vergibt der Jenaer Stürmer die nächste Chance. In der 18. Minute rettet Hahnel das 0:0 mit einer Fußabwehr gegen einen Schuss von Manfred Starke. Erst nach 20 Minuten können sich die Schönberger etwas befreien und die Partie ausgeglichener gestaltet. Doch Jena drückt weiter, schafft es aber nicht, die Überlegenheit auch in Tore umzusetzen.

Jovanovic und Starke tauchen immer wieder gefährlich im Strafraum der Nordwestmecklenburger auf. In der 32. Minuten sind die Schönberger das erste Mal vor dem Jenaer Tor, doch Steinwarth erreicht die Flanke nicht. Sechs Minuten später taucht Jovanovic frei vor Jörg Hahnel auf, doch der Stürmer scheitert am Schönberger Torhüter, der immer mehr in den Mittelpunkt gerät. Kurz vor der Halbzeitpause lenkt er einen Starke-Schuss gerade noch über die Latte.

In der zweiten Halbzeit macht Jena druckvoll weiter, doch die Gastgeber finden einfach kein Mittel gegen die immer mutiger werdenden Schönberger. In der 54. Minute muss Jenas Keeper einer Steinwarth-Freistoß wegfausten. In der 86. Minute stellen die Schönberger den Spielverlauf fast noch auf den Kopf, als Rico Gladrow im Nachsetzen die Latte trifft.

FC Schönberg: Jörg Hahnel, Daniel Halke, Tom Schulz, Nico Matern (82. Franz Schlatow), Marcus Steinwarth, Anton Müller, Henry Haufe (64. Kristof Rönnau), Rainer Müller, Rico Gladrow, Masami Okada (80. Tim-Frederik Vogel), Kai-Fabian Schulz

Zuschauer: 6229



Michael Prochnow