Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Restaurant „Hitzegrad“ zieht in Schloss-Stadt
Mecklenburg Grevesmühlen Restaurant „Hitzegrad“ zieht in Schloss-Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 29.07.2019
Das Restaurant Hitzegrad ist von Selmsdorf nach Klütz umgezogen. Restaurantleiterin Anne Wichmann (v. l.), Koch Christian Herfort und Inhaber Robert Götte am Tresen. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Die Gastronomie in der Schloss-Stadt Klütz hat ein neues Gesicht. Anfang Juli ist das Restaurant „Hitzegrad“ in das als „Alter Zoll“ bekannte Haus an der Rudolf-Breitscheid-Straße gezogen. Vorher hatte Inhaber Robert Götte das Restaurant vier Jahre in Selmsdorf betrieben, bis ihn ein Bekannter aus Klütz ansprach, ob er nicht umziehen wolle.

„Im Vergleich zu Selmsdorf ist hier viel mehr los“, begründet Robert Götte die Entscheidung für den Umzug. Viele Touristen, die sich zwischen Lübeck und Wismar bewegen, würden auch Klütz besuchen. „Das haben wir in den ersten Tagen schon gemerkt“, sagt Götte. „Teilweise wurde es etwas eng für unsere Küche, weil wir alles frisch zubereiten“, sagt der Restaurantbesitzer, der selbst Koch ist. Er empfiehlt seinen Gästen in der Hauptsaison, einen Tisch zu reservieren. Geöffnet ist das Restaurant dienstags bis sonntags jeweils von 12 bis 21 Uhr.

Am bisherigen Konzept, das in Selmsdorf erfolgreich war, soll sich wenig ändern. Allerdings wird sich mit dem größeren Kundenkreis die Speisekarte etwas häufiger ändern, kündigt Götte an. Etwa vierteljährlich soll sich das Angebot saisonal ändern. Als „bodenständige, zeitgemäße Küche“, beschreibt Robert Götte das Angebot im „Hitzegrad“. „Wir versuchen möglichst viele Produkte direkt aus der Region zu bekommen. Hier in Klütz wird viel gemeinsam gemacht und ich würde mir eine weitere Vernetzung im Klützer Winkel wünschen“, sagt er.

Vor der Eröffnung des „Hitzegrad“ in Klütz haben Robert Götte und sein Team etwa drei Monate im Baudenkmal gewerkelt. „Wir haben renoviert und einiges in der Küche erneuert. Unser ganzes Mobiliar haben wir aus Selmsdorf mitgebracht. Bei der Arbeit wurden wir sehr vom Klützer Holzbau unterstützt“, sagt Götte. Mit Carsten Schmoldt als Verpächter sei er sehr glücklich.

Das Restaurant Hitzegrad ist von Selmsdorf nach Klütz in das frühere Zollhaus umgezogen. Quelle: Malte Behnk

Der Klützer Tierarzt hatte das Grundstück, auf dem auch früher eine traditionsreiche Gaststätte betrieben wurde, 2004 gekauft und das denkmalgeschützte Haus liebevoll wieder aufgebaut. Früher ist in dem Haus der Wegezoll erhoben worden. Reisende, die mit Pferd unterwegs waren, haben die Möglichkeit genutzt, ihre Tiere am angrenzenden Klützer Bach zu tränken, während sie selbst ins dazugehörige Gasthaus gingen.

Malte Behnk

„Boogieman’s Friend“ aus Erfurt rocken Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Tasten-Akrobat Jürgen Adlung und Rockin’-Gitarrist Matthias Köhler touren schon seit vielen Jahren durch Europa und Amerika.

29.07.2019

Seit 2008 lockt die Marina „Yachtwelt Weiße Wiek“ in Boltenhagen Wassersportler und Touristen an. Die Kombination aus Fischerei und Segeln macht den Hafen zum beliebten Ausflugsziel.

29.07.2019

So viele Hobbykünstler und Kunsthandwerker wie nie zuvor präsentieren ihre Werke in Schönberg in der 13. Ausstellung „Kunst und Hobby“. Besonders groß ist auch die Vielfalt.

29.07.2019