Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Schon wieder ein Einbruch im Wohngebiet
Mecklenburg Grevesmühlen Schon wieder ein Einbruch im Wohngebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 29.03.2018
Die Polizei ermittelt in Grevesmühlen aufgrund mehrerer Einbrüche.
Die Polizei ermittelt in Grevesmühlen aufgrund mehrerer Einbrüche. Quelle: Daniel Maurer
Anzeige
Grevesmühlen

Die Polizei ermittelt auf Hochtouren nach einem erneuten Wohnungseinbruch mitten in Grevesmühlen. Die Bewohner waren - wie im Fall der vergangenen Woche - zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall zwischen Montag, 26. März, 8.45 Uhr und Dienstag, 27. März, 8.10 Uhr. Nachdem die Täter sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten, durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld in dreistelliger Höhe. Zeugen, die relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter ☎ 03881/7220 zu melden.

Eine Woche zuvor hatte ein Anwohner einen Einbrecher auf seinem Grundstück erwischt, der Mann war anschließend in Richtung AWG-Viertel geflohen. Der Hausbesitzer hatte die Wohnung zum Tatzeitpunkt zum einkaufen verlassen. 

In der Klützer Straße hatten Unbekannte ebenfalls die Abwesenheit der Bewohner ausgenutzt. Sie waren über ein Kellerfenster in das Eigenheim eingestiegen und hatten Bargeld sowie Wertsachen entwendet.

Bereits Ende Januar war in Gartenstraße in Grevesmühlen ein Wohnhaus das Ziel von Einbrechern, dort hatten die Täter ein Fenster mit einem Stein eingeworfen. Sie waren bei der Tat überrascht worden und geflüchtet.

Prochnow Michael

Mehr zum Thema

In den vergangenen Tagen hat die Polizei mehrere Einbrüche in Wohnhäuser in Grevesmühlen registriert. Der letzte Fall ereignete sich Ende vergangener Woche im Wohngebiet An der Trift.

26.03.2018
Usedom Einbrüche in zwei Dörfern - Täter kamen über die Terrasse

In Karlsburg und Lassan wurden Einfamilienhäuser von Einbrechern durchwühlt. Neben Schmuck, Geld und Technik ließen sie auch Wein mitgehen.

28.03.2018

In Koserow auf der Insel Usedom wurde „Karls“ von Einbrechern heimgesucht. Sie hatten es auf Geld abgesehen.

28.03.2018