Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Schwarze Wolkenwand über dem alten Rathaus
Mecklenburg Grevesmühlen

Schwarze Wolkenwand über Grevesmühlens altem Rathaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:30 25.02.2020
Bei einem Spaziergang mit ihrem Sohn durch Grevesmühlen sah Stefanie Dutschke eine schwarze Wolkenwand über dem früheren Grevesmühlener Rathaus aufziehen, das noch von der Sonne beschienen wurde. Quelle: Stefanie Dutschke
Anzeige
Grevesmühlen

So schnell wie sich der heftige Schauer mit Regen und Hagel am 25. Februar nachmittags in Grevesmühlen entlud, so schnell war er auch schon weiter gezogen. Stefanie Dutschke war gerade mit ihrem Sohn Karl in der Stadt unterwegs, als ihr der immer dunkler werdende Himmel auffiel. An der Lindenallee nahm sie mit ihrem Handy das ehemalige Rathaus ins Visier.

Über dem brauten sich fast schwarze Wolken zusammen. Das 1921 entstandene Baudenkmal und der benachbarte Speicher wurden noch von der Sonne beschienen, während sich der Hintergrund immer mehr verdunkelte. Dann öffneten sich auch schon die Schleusen und es prasselte Regen und Hagelkörner. Aber nur für wenige Minuten, dann zeigte sich schon wieder Blau zwischen den Wolken.

Von Malte Behnk

Wismarer und Nordwestmecklenburger, die auf den Bus angewiesen sind, müssen sich nach Alternativen umschauen. Es wird wieder gestreikt.

25.02.2020

Nach zwei extrem trockenen Sommern sorgt jetzt der Dauerregen für Probleme. In der Kirchstraße in Grevesmühlen ruhen die Arbeiten seit Wochen. Die Anwohner sind genervt, die Tiefbauer auch. Doch die extreme Feuchtigkeit bremst die weiteren Arbeiten aus.

25.02.2020

Annemarie und Franz Fuhrmeister aus Sülsdorf feiern ihre Eiserne Hochzeit. Die Historie Deutschlands spiegelt sich in ihrer persönlichen Geschichte wider – denn er stammt aus Ostpreußen und seine Frau aus dem Sudentenland.

25.02.2020