Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen So teuer wird der Volksentscheid im Nordwestkreis
Mecklenburg Grevesmühlen So teuer wird der Volksentscheid im Nordwestkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 26.08.2015
Am 6. September wird in Mecklenburg-Vorpommern über die Gerichtsreform abgestimmt. Für die Ämter ist das mit Kosten verbunden. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Wismar

Am 6. September gibt es den ersten Bürgerentscheid im Land. Abgestimmt wird über die Gerichtsreform. Für Städte und Ämter ist das mit Kosten verbunden. Die Verwaltungen von Neukloster-Warin bis zum Klützer Winkel schätzen sie auf insgesamt rund 100 000 Euro.

Das sind Ausgaben, mit denen die Verwaltungen nicht gerechnet haben. Daher sind sie auch nicht in den Haushalten eingeplant. Das heißt, die Amtsausschüsse beziehungsweise Stadt- und Gemeindevertretungen müssen extra zustimmen – und sei es nach dem Entscheid.

Anzeige

Auf die Kreisstadt Wismar kommen nach einer aktuellen Kalkulation 28 000 Euro zu. Grevesmühlen als zweitgrößte Stadt im Landkreis rechnet mit 19 800 Euro.



Haike Werfel