Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Sonne satt und super Stimmung
Mecklenburg Grevesmühlen Sonne satt und super Stimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 21.04.2018
Die Saloon-Dancers tanzten am Sonnabend bei der Citynacht mit Autofrühling in Grevesmühlen. Zahlreiche Besucher unterhielten und informierten sich beim vielfältigen Veranstaltungsreigen in der Innenstadt. Nach dem Bühnenprogramm startete eine City-Nachtschicht im Vereinshaus mit Diskjockey.
Die Saloon-Dancers tanzten am Sonnabend bei der Citynacht mit Autofrühling in Grevesmühlen. Zahlreiche Besucher unterhielten und informierten sich beim vielfältigen Veranstaltungsreigen in der Innenstadt. Nach dem Bühnenprogramm startete eine City-Nachtschicht im Vereinshaus mit Diskjockey. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Grevesmühlen

Klaus Dextor ist jedes Jahr bei der Citynacht mit Autofrühling in Grevesmühlen. „Mir gefällt es immer sehr gut hier“, sagt der 65-jährige Grevesmühlener. Gestern hatte er das Accessoire dabei, das am besten zum Wetter passte: eine Sonnenbrille. Über Sonne satt und ein vielfältiges Programm konnten sich mit ihm hunderte Besucher von Autofrühling und Citynacht freuen. Es war ein schöner Aprilsommertag in der Stadt.

Bei schönstem Wetter feiert Grevesmühlen seine Citynacht mit Autofrühling

Bürgermeister Lars Prahler eröffnete den Veranstaltungsreigen auf dem Markt. „Heute wird es bis zwei Uhr bunt in Grevesmühlen zugehen“, kündigte Lars Prahler an - und strahlte mit der Sonne um die Wette.

Die Stimmung war gut bei der zehnten Grevesmühlener Citynacht mit Wismarer-Blitz-Autofrühling. Auch dabei war, obwohl nicht mehr Bürgermeister, Jürgen Ditz. Er sagt:  „Ich freue mich, dass die Tradition weitergeführt wird.“

Erster optischer Höhepunkt des Bühnenprogramms: ein Auftritt der „Saloon Dancers“ aus Grevesmühlen. Seit 2006 unterhalten sie das Publikum mit Linedance. Auf ihren Auftritt folgten die jungen „Fundancer“ von Blau-Weiß Grevesmühlen. Die Mädchen und Jungen begeisterten die Zuschauer mit Tänzen zu Pop, Rock und Country. Weitere gelungene Auftritte, unter anderem vom Kreihnsdörper Karnevalsverein, folgten.

Unter den Besuchern gestern war Frank Wetter (32). Die Meinung des Grevesmühleners: „Es ist nicht verkehrt, dass in der Stadt mal was los ist. Man trifft Leute und kann neue Autos sehen.“ Für Autointeressierte sei das sehr gut.

In der ganzen Innenstadt hatten Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet. Der Gewerbeverein Grevesmühlen organisierte die Citynacht in Zusammenarbeit mit der Stadt, dem DRK-Kreisverband, dem Behinderten- und Rehasportverein, dem Jugendzentrum, regionalen Händlern und zahlreichen Unterstützern. Bei Gewerbetreibenden in der Innenstadt kommt die Aktion weiterhin gut an. „Ich finde sie sehr gut“, sagte gestern Gabriele Wulff. Sie betreibt seit Januar 2017 einen Laden mit Geschenkartikeln und Wohnaccessoires. „Bei so schönem Wetter macht es umso mehr Spaß“, sagte die 49-Jährige und lächelte. Einen Wunsch hat sie noch offen: Mehr Zusammenhalt unter den Händlern, was die Öffnungszeiten betrifft.

Gegen 17 Uhr startete ein Parcour mit sieben Stationen, an denen unterschiedlicheste Aufgaben zu erledigen waren. Sieben Teams machten mit, erklärte Dorina Reschke, die für das Stadtmarketing verantwortlich ist. Sie sagte über die Citynacht mit Autofrühling: „Ich denke, die Veranstaltung ist gelungen.“ Das Programm sei toll.

Gut besucht war am Morgen auch eine Versteigerung von Fundsachen. Zwölf Armbanduhren, zwei Dutzend teilweise hochwertige Fahrräder, Mopeds, Roller und funktionstüchtige Mobiltelefone - alles das kam unter den Hammer. Moderator Alexander Rehwaldt aus der Stadtverwaltung hatte gut zu tun. Am Ende landeten 981 Euro in der Stadtkasse.

Lenz Jürgen und Michael Prochnow

20.04.2018
20.04.2018