Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Rettungsschwimmer dringend gesucht
Mecklenburg Grevesmühlen Rettungsschwimmer dringend gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 11.06.2013
Pit Gagzow aus Klütz engagiert sich im Sommer 2013 am Strand von Boltenhagen sieben Wochen lang als Rettungsschwimmer bei der DLRG. Von der Hauptwache aus hat er einen guten Überblick über den Strandabschnitt 11. Quelle: Ulrike Oehlers
Boltenhagen

Die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) in Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) braucht dringend Verstärkung. Drei Einsatzkräfte bewachen seit einigen Tagen den Strandabschnitt bei der an Aufgang elf gelegenen Hauptwache. Laut Uwe Burmeister, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Boltenhagen, werden 22 Rettungsschwimmer benötigt, um Hauptwache und alle sechs weiteren Türme zu besetzen.

Je näher die Hauptsaison rückt, umso mehr Namen tauchen zwar in seinem Plan auf. Doch bisher rechnet er auch im Juli mit nur 13 Rettungsschwimmern und im August mit zehn.

Bereits im Einsatz ist der 16-jährige Pit Gagzow aus Klütz. Die Helfer kommen jedoch aus ganz Deutschland. Bis vor wenigen Jahren war eine Anmeldung für Boltenhagen schon im Januar erforderlich, um einen Platz im Ostseebad zu erhalten. Das hat sich geändert.

OZ

Voraussichtlich im Jahr 2016 beginnen die Arbeiten an der Straße in Warnow (Nordwestmecklenburg). Es müssen unter anderem 75 Alleebäume gefällt werden.

24.06.2013

Insgesamt 164 freiwillige Helfer sind am Wochenende in die Hochwassergebiete aufgebrochen. Auch Sandsäcke haben sie in den Nachbarkreis Ludwigslust-Parchim geliefert.

11.07.2013

Weil Mängel des Vormieters nicht beseitigt sind, wird die Traditionsgaststätte „Altes Rathaus“ in Grevesmühlen erst im Juli übergeben.

24.06.2013