Herrnburg - „Sport und Freizeit“ ohne Vorsitzende – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen „Sport und Freizeit“ ohne Vorsitzende
Mecklenburg Grevesmühlen „Sport und Freizeit“ ohne Vorsitzende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.02.2014
Das Vereinsheim des SF Herrnburg. Es steht in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grundschule. Quelle: OZ
Anzeige
Herrnburg

Der Verein Sport und Freizeit Herrnburg hat keinen gewählten Vorsitzenden mehr. Bei der Mitgliederversammlung im Vereinsheim fand sich jetzt niemand, der den Verein führen möchte. Die bisherige Vorsitzende Sabine Bretzing stellte sich nicht mehr zur Wahl und sagte: „Ich habe das jetzt zehn Jahre gemacht und denke, es wird Zeit, dass hier mal ein frischer Wind in den Verein hineinkommt, andere Ideen, andere Vorhaben realisiert werden.“

Amtierende Vorsitzende ist jetzt Stefanie Marek-Hilz. Sie fungiert eigentlich als zweite Vorsitzende des SF Herrnburg. „Ich versuche alle anfallenden Aufgaben mit großem Engagement zur Zufriedenheit der Mitglieder und der Übungsleiter zu meistern“, betonte Stefanie Marek-Hilz. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben und die des gesamten Vorstandes: Die Suche nach einem neuen Vereinschef.

Anzeige

Denn sollte es in den kommenden drei Jahren nicht gelingen, jemanden für die Spitze des Vereins zu finden, der die Rückendeckung der Mitglieder hat und gewählt wird, müsste das Amt Schönberger Land einschreiten. Es müsste laut Stefanie Marek-Hilz einen hauptamtlichen ersten Vorsitzenden bestimmen. Für den SF Herrnburg ein großes Problem. Der Grund: „Das wäre eine sehr hohe finanzielle Belastung, die wir nicht lange tragen könnten.“ Stefanie Marek-Hilz sei aber zuversichtlich, dass „wir bis dahin eine Lösung gefunden haben.“ In den vergangenen Jahren sei es immer schwieriger geworden, Leute für die Arbeit im Vorstand zu begeistern. Deshalb gebe es zurzeit auch keinen Presse- und keinen Jugendwart. „Durch den immer stärker werdenden Leistungsdruck, der auf Familien mit Kindern lastet, finden sonst sehr engagierte Eltern leider immer weniger Zeit, sich in Ehrenämtern zu engagieren“, bedauerte Stefanie Marek-Hilz. Sie und die anderen Vorstandsmitglieder wollen aber noch 2014 versuchen, „durch transparente Vorstands- und Öffentlichkeitsarbeit“ anderen Einwohnern der Gemeinde „die soziale Arbeit im Verein schmackhaft zu machen, damit wir unser Vorstandsteam wieder vervollständigen können.“ Das sei nicht nur für den Verein wichtig, auch für die Vorstandsmitglieder. Denn dadurch, dass im Führungsgremium Positionen nicht besetzt sind, bleibe die Arbeit an weniger Leuten hängen.

Nach der Wahl
Für den 1. Vorsitzenden hat sich niemand zur Verfügung gestellt. 2. Vorsitzende bleibt im Verein „Sport und Freizeit HerrnburgStefanie Marek-Hilz.



Als Schriftwart arbeitet Michael Bretzing weiter und auch Wolfgang Trottnow wurde in seinem Amt als Kassenwart bestätigt und steht dem Herrnburger Verein demnach weitere zwei Jahre zur Verfügung.



Als Beisitzerin des SFH hat sich nun Katja Schümann für zwei Jahre wählen lassen. Nach der jüngsten Wahl gibt es aber weder einen Jugend- noch einen Pressewart im Verein Sport und Freizeit Herrnburg.



Steffen Oldörp