Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stefan Baetke stellt sich zur Wahl in Grevesmühlen Nachdem die CDU bereits vor einigen Wochen Lars Prahler als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl aufgestellt hat, hat jetzt die SPD ihren Bewerber verkündet.
Mecklenburg Grevesmühlen Stefan Baetke stellt sich zur Wahl in Grevesmühlen Nachdem die CDU bereits vor einigen Wochen Lars Prahler als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl aufgestellt hat, hat jetzt die SPD ihren Bewerber verkündet.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
05:30 14.09.2015
Stefan Baetke ist 34 Jahre alt und Vater von zwei Kindern. Er ist Fraktionsvorsitzender der SPD in Grevesmühlen. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

In genau einem Jahr wird in Grevesmühlen der Nachfolger von Bürgermeister Jürgen Ditz (parteilos) gewählt. Aktuell gibt es zwei Bewerber um den Posten im Grevesmühlener Rathaus. Die CDU-Fraktion hat Bauamtsleiter Lars Prahler (parteilos) ins Rennen geschickt. Die SPD-Fraktion hat jetzt das bestätigt, was seit einigen Wochen von vielen bereits vermutet worden war:

Fraktionschef Stefan Baetke tritt zur Wahl an.

Anzeige

„Es gab ein eindeutiges Votum im Ortsverein für Stefan“, erklärt Hans-Joachim Schönfeldt, Stadtvertreter und Mitglied im SPD-Ortsverein Grevesmühlen. „Seit Jahren bestimmt die SPD die Politik in der Stadt mit, und das wollen wir auch künftig tun.“ Und zwar mit dem 34 Jahren alten Stefan Baetke an der Spitze, der als gerichtlich bestellter Betreuer arbeitet. „Ich habe viele Jahre in der Arbeitsvermittlung gearbeitet, habe in meiner jetzigen Tätigkeit mit vielen Behörden zu tun und in den vergangenen Jahren neben der politischen Arbeit einige Wahlkämpfe mitgemacht. Ja, ich traue mir die Aufgabe zu“, reagiert der zweifache Familienvater auf den Hinweis, dass er als Verwaltungschef von immerhin 140 Mitarbeitern in Grevesmühlen vor völlig neuen Herausforderung stehen würde. Durch seine politische Arbeit und sein Engagement in zahlreichen Initiativen ist der 34-Jährige bekannt in der Stadt und Region. Und auch umstritten durch seine starke Präsenz in der Öffentlichkeit. „Aber damit kann ich umgehen, das gehört dazu, wenn man sich engagiert.“

Ein konkretes Wahlprogramm gibt es bei der SPD derzeit ebenso wenig wie bei der CDU. „Dafür ist noch genug Zeit, wenn die heiße Phase des Wahlkampfes beginnt“, sagt Stefan Baetke. „Ich habe schon mit Lars Prahler gesprochen, wir sind uns einig, dass wir einen fairen Wahlkampf führen werden.“ Der 34-Jährige arbeitet seit vielen Jahren als Stadtvertreter mit dem Bauamtsleiter zusammen.

Unklar ist derzeit noch, wie die übrigen Fraktionen in der Stadtvertretung auf die Nominierungen reagieren werden. Die Linken hatten bereits verkündet, keinen eigenen Kandidaten aufstellen zu wollen.

Ein großes Fragezeichen steht noch hinter den Freien Wählern um Fraktionschef Jörg Bibow. Dort hält man sich eine Entscheidung noch offen.

Ursprünglich hätte die Wahl bereits im Mai kommenden Jahres stattfinden sollen, da die offizielle Amtszeit von Jürgen Ditz im August 2016 endet. Doch die Stadtvertreter haben sich für eine Verlegung der Wahl auf den September entschieden, dann erfolgt die Abstimmung zusammen mit der Landtagswahl, was den Aufwand für die Stadt verringert und für eine höhere Wahlbeteiligung sorgen soll.

Aus diesem Grund wurde die Amtszeit des Bürgermeisters bis in den Herbst 2016 verlängert. Denn die Stadtvertreter gehen davon aus, dass es zu einer Stichwahl kommen wird. Zwar gibt es bislang mit Lars Prahler und Stefan Baetke nur zwei Bewerber, aber das wird sich vermutlich noch ändern.

Erster Bürgermeister von Grevesmühlen nach der Wende war der heutige CDU-Fraktionsvorsitzende Roland Anderko (1990-94), der ebenso wie sein Nachfolger Axel Ulrich (1994—2001) direkt von den Stadtvertretern gewählt wurde. Jürgen Ditz (ab 15. August 2001) war das erste Stadtoberhaupt, das von den Wählern bestimmt wurde.

Wer kann sich als Bürgermeister bewerben?
Bürgermeister in Grevesmühlen können laut Kommunalverfassung alle Leute werden, die: Deutsche nach Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und Staatsangehörige der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft sind, die am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben, die Voraussetzungen zur Ernennung zur Ehrenbeamtin oder zum Ehrenbeamten erfüllen. Und die nicht vom Wahlrecht nach § 5 LKWG M-V und der Wählbarkeit nach § 6 Abs. 2 LKWG M-V ausgeschlossen sind.
Ausschreibung: Auf die Möglichkeit, sich auf die Stelle zu bewerben, kann durch überregionale öffentliche Ausschreibung hingewiesen werden, wenn eine Fraktion oder ein Viertel der Mitglieder der Stadtvertretung einen entsprechenden Antrag gemäß § 37 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) stellt.
Das ist in Grevesmühlen bislang noch nicht geschehen. Bedeutet: Eine Ausschreibung gibt es nur, wenn sie beantragt wird.
CDU bestätigt Lars Prahler Ortsverband hat in dieser Woche gewählt.
Der CDU-Ortsvorstand hatte Lars Prahler schon vor der Sommerpause als ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl verkündet, sehr zur Überraschung einiger Mitglieder, die von den Gesprächen nichts wussten. Jetzt haben die Mitglieder den Beschluss bestätigt und über die Kandidatur abgestimmt. Gleichzeitig wurde der Vorstand gewählt. Vorsitzender ist André Maise, Stellvertreter ist Thomas Moll. Als Beisitzer fungieren Roland Anderko, Gertrud Schomacker und Michael Begemann.



Michael Prochnow

Dressurprüfung Kl.A*: 1. Kerstin Fiehring (Poeler SV) auf Petit Prince

Dressurprfg. Kl. L* - Tr.: 1. Vanessa Ahrendt (Kirch-Mummendorf) auf Anton, 3.

15.09.2015

Die Wahl-Wienerin (38) erboxte sich nach einem harten Kampf in Wismar ihren dritten Gürtel.

07.09.2015

„Es war einfach ein tolles Erlebnis“, sagt Toni Brummer. Gemeinsam mit Pferd Winni und Longenführerin Carmen Feldt nahm er im hessischen Alsfeld an seiner ersten ...

07.09.2015