Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stopp des Neubaus abgelehnt
Mecklenburg Grevesmühlen Stopp des Neubaus abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 07.11.2014
So soll der Kreissitz in Wismar nach dem Umbau aussehen. Links der Erweiterungsbau.
So soll der Kreissitz in Wismar nach dem Umbau aussehen. Links der Erweiterungsbau. Quelle: Kreisverwaltung Nordwestmecklenburg
Anzeige
Grevesmühlen

Die Kreisverwaltung Nordwestmecklenburgs darf den Erweiterungsbau am Kreissitz in Wismar weiter verfolgen. Die Fraktion Landwirtschaft, Umwelt und Ländlicher Raum (LUL) scheiterte gestern im Kreistag mit ihrem Antrag, die Planungen vorerst zu stoppen, bis weitere Informationen zu alternativen Standorten und Fördermöglichkeiten vorliegen. Eine Mehrheit aus SPD und CDU lehnte das Anliegen ab. Die Diskussionen dazu wurden jedoch emotional geführt.

Der Erweiterungsneubau soll insgesamt rund neun Millionen Euro kosten, inklusive eines neuen Parkplatzes. Kritiker befürchten eine Kostenexplosion auf Kosten der Gemeinden, die den Baum mit einer erhöhten Kreisumlage finanzieren. Der Kreis beruft sich auf einen Grundsatzbeschluss aus dem Jahres 2012. Die Kosten hätten lange festgestanden. Außerdem würden von der Landesregierung Fördermittel in Aussicht gestellt.



Robert Niemeyer