Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Straßen müssen umbenannt werden
Mecklenburg Grevesmühlen Straßen müssen umbenannt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 16.06.2015
Wird aus der Boienhagener Straße in Upahl bald die Straße „Am Park“? Die Gemeinde hat die Vorschläge der Einwohner gesammelt und entscheidet am 9. Juli.
Wird aus der Boienhagener Straße in Upahl bald die Straße „Am Park“? Die Gemeinde hat die Vorschläge der Einwohner gesammelt und entscheidet am 9. Juli. Quelle: Annett Meinke
Anzeige
Upahl

Stepenitztal hat es getan, Upahl hat es getan. Und vermutlich werden es noch einige Gemeinden im Landkreis tun. Sie schließen sich zusammen - fusionieren, wie es so schön heißt - um gemeinsam zu leben, vor allen Dingen aber, um in Zeiten schwieriger kommunaler Haushaltslagen gemeinsam besser zu wirtschaften.Einfach laufen Gemeindefusionen nie ab. Schon im Vorfeld muss einiges diskutiert werden. Doch auch wenn es dann endlich geschafft ist, können noch weitere Probleme auftreten. Zum Beispiel mit mehrfach auftretenden Straßennamen in den einzelnen Ortsteilen.

Da die Postadresse einer fusionierten Gemeinde nur noch den Hauptnamen und meist nicht mehr die Ortsteile angibt, haben Post und Lieferdienste große Probleme, die Sendungen an den richtigen Empfänger auszuliefern. Und nicht nur das, auch Rettungs- und Feuerwehreinsätze gestalten sich noch problematischer als ohnehin, wenn es zum Beispiel heißt: „Brand in der Dorfstraße in Upahl“ - und eigentlich ist damit nicht die Dorfstraße in Upahl direkt, sondern vielleicht im Ortsteil Hanshagen gemeint.

In den vergangenen Wochen fanden deshalb in Upahl zwei Einwohnerversammlungen statt. Den Einwohnern der Ortsteile Uphal, Boienhagen, Groß Pravtshagen, Hanshagen, Sievershagen und Blieschendorf wurden von der Gemeindevertretung und dem Grevesmühlener Bauamt Vorschläge zur Umbenennung mehrfach auftauchender Straßen unterbreitet.Konkret handelt es sich um vier Hauptstraßen, drei Dorfstraßen und zwei Waldwege.

Aus den drei Dorfstraßen in den Ortsteilen Groß Pravtshagen, Boienhagen und Upahl zum Beispiel könnten nun ganz einfach Ortsbezeichnungen werden. Demzufolge würde die Dorfstraße in Boienhagen zur Straße mit dem prägnanten Namen „Boienhagen“. Aus der Dorfstraße in Groß Pravtshagen würde dann die Straße „Groß Pravtshagen“. Für die alte Hauptstraße in Upahl, die Richtung Boienhagen führt, schlug das Bauamt die Bezeichnung „Zum Horstenberg“ vor.

Ein Einwohner fand, dass man dann den traditionellen Bezug auch gleich richtig herstellen und die Straße „Up de Horst“ nennen könnte. Die Boienhagener Straße in Upahl könnte in „Am Park“ umbenannt werden. Die Hauptstraße durch Upahl soll den Namen behalten, im nördlichen Teil auf Höhe der Tankstelle entweder zur „Grevesmühlener Straße“ oder wie einzelne Einwohner vorschlugen zur „Upahler Straße“ oder zum „Am Hofe“ werden.

Auch um eine Neuordnung der Hausnummern in der Gemeinde ging es. Sie betrifft nicht nur die Straßen, die einen neuen Namen erhalten, sondern auch einige, die ihren Namen behalten werden.In einigen Straßen ist mittlerweile ein unübersichtliches Wirrwarr an Hausnummern entstanden, das im Zuge der Straßenumbenennung gleich mit geordnet werden soll.

Am 9. Juli werden die Gemeindevertreter von Upahl einen Beschluss zu den Straßennamen und der Neuordnung der Hausnummer fassen.



Annett Meinke