Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Streit um Weg für Bauern und Radler
Mecklenburg Grevesmühlen Streit um Weg für Bauern und Radler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 12.12.2014
Ein Arbeiter fährt eine Palette mit Pflastersteinen weg, die beim Ausbau der Pötenitzer Eichenallee übrig geblieben sind.
Ein Arbeiter fährt eine Palette mit Pflastersteinen weg, die beim Ausbau der Pötenitzer Eichenallee übrig geblieben sind. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Pötenitz

Der „Eichenallee“ genannte Weg zwischen der Kreisstraße 45 und Pötenitz (Nordwestmecklenburg) und die gleichnamige Straße im Ort dürfen nicht Autofahrern überlassen werden, die sie zur Rennstrecke machen. Das fordern Anwohnern, die sich in der „Interessengemeinschaft Eichenallee“ zusammengeschlossen haben. Sie haben bei den politischen Vertretern der Stadt Dassow zumindest einen Teilerfolg erzielt. Nach kontroverser Debatte beschloss die Mehrheit, einen Poller am Beginn des Weges aufzustellen, der in den vergangenen Wochen ausgebaut wurde. Für die Barriere sollen nur Landwirte einen Schlüssel bekommen, die die anliegenden Felder bewirtschaften.

Vier Stadtvertreter stimmten gegen den Poller, zwei enthielten sich, sechs stimmten dafür – allerdings unter einer Bedingung: dass das Aufstellen der Barriere nicht gegen Förderbestimmungen verstößt. Zuschüsse sind es nämlich, die den Ausbau des 1528 Meter langen Weges erst möglich gemacht haben. 210 633 Euro vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg und 63 950 Euro vom Landesförderinstitut decken einen Großteil der Kosten in Höhe von 313 316 Euro. Damit konnte die Stadt Dassow ihren Eigenanteil gering halten.



Jürgen Lenz