Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Teppichmosaike zeigen Märchen
Mecklenburg Grevesmühlen Teppichmosaike zeigen Märchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 12.08.2019
Begegnungsstättenleiterin Andrea Hinrichs (50) zeigt ein Bild einer Ausstellung mit Teppichmosaiken. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Dassow

Aus vielen kleinen und großen Teppichstücken entstehen beeindruckende Mosaike. Diese Kunst beherrschte Josef Mertin wie kein anderer. 33 seiner Teppichmosaike sind bis 23. August in der Familienbegegnungsstätte in Dassow zu sehen. Sie zeigen Märchenmotive.

„Es ist eine Ausstellung der Sagen- und Märchenstraße“, erklärt Andrea Hinrichs, Leiterin der Begegnungsstätte im alten Rathaus, Lübecker Straße 50. Nach ihrer Auskunft waren bereits zahlreiche Kinder in der Ausstellung. „Sie hatten viel Spaß“, berichtet Andrea Hinrichs. Die Mädchen und Jungen erkannten zahlreiche Märchen.

„Kunst ist eine Freudenspenderin.“ Das sagte Josef Mertin. Er wurde 1919 im damaligen Sudetenland geboren. Bereits als Kind verschrieb er sich der Malerei. Später entwickelte er auf der Suche nach neuen Formen seine Teppichmosaike. Mehr als 35 Jahre lang arbeitete Josef Mertin mit dem textilen Material. Seine Werke waren in 80 Kunstausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Sein größtes Mosaikbild, das er geschaffen hat, ist neun Meter lang und einen Meter breit. 1995 verstarb Josef Mertin in Hessen.

Die Ausstellung in Dassow ist montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Wer sie am Wochenende besuchen will, kann einen Termin mit Andrea Hinrichs vereinbaren. Sie ist unter der Telefonnummer 0162/6344609 zu erreichen.

Von Jürgen Lenz

In Wohlenberg hatten sich 200 Motorradfahrer aus ganz Deutschland getroffen und Geld für einen guten Zweck gesammelt. Eine Spende von 700 Euro wurde an die Jugendfeuerwehren aus Hohenkirchen und Gägelow überreicht.

12.08.2019

Die Jugendarbeit in der Gemeinde ausweiten und einen festen Treffpunkt für die jungen Einwohner einrichten: Dieses Ziel verfolgt die SPD in Selmsdorf. Die BFS begrüßt die Initiative.

12.08.2019

Die Baywa r.e. Wind GmbH treibt den Bau von acht Windrädern bei Schönberg voran. Jetzt wurde die erste Gondel mit Generator auf einen Turm gesetzt.

12.08.2019