Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Torsten Gromm weitere sechs Jahre Kreiswehrführer
Mecklenburg Grevesmühlen Torsten Gromm weitere sechs Jahre Kreiswehrführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 25.02.2018
Kreiswehrführer Torsten Gromm bedankt sich bei Ursula Steinbrück für ihr jahrelanges Wirken als Vorsitzende der Kameradschaftshilfe.
Kreiswehrführer Torsten Gromm bedankt sich bei Ursula Steinbrück für ihr jahrelanges Wirken als Vorsitzende der Kameradschaftshilfe. Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Grevesmühlen

Weitere sechs Jahre wird Torsten Gromm das Amt des Kreiswehrführers bekleiden – so entschieden die anwesenden Mitglieder am Freitagabend auf der Jahreshauptvesammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in der Malzfabrik Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Neu im Vorstand ist Christian Gramkow (Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf). Der 36-Jährige ist zum Beisitzer gewählt worden und tritt in die Fußstapfen von Wilhelm Gratopp (63), der den Posten aus Altersgründen aufgibt.

Zu 1617 Einsätzen waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis im vergangenen Jahr gerufen worden. Bei der Mehrzahl handelte es sich nach Aussage des Kreiswehrführers um Technische Hilfeleistungen. „Für viele sind die Feuerwehrleute Helden“, meinte Landrätin Kerstin Weiss (SPD) angesichts der Gefahren, denen sie sich aussetzen. Der Landkreis unterstütze nach Kräften und seinen Möglichkeiten. So kamen 2017 für die Anschaffung von Löschfahrzeugen (LF 20) für Neuburg und Boltenhagen sowie eine Drehleiter für Warin, ein Tanklöschfahrzeug für Grevesmühlen und einen Brandübungscontainer insgesamt 725 000 Euro zum Einsatz. Außerdem war die Kreisfeuerwehrschule in Warin für 695 000 Euro saniert worden.

Mit der Auswertung der vergangenen Jahres wurden auch Auszeichnungen vergeben. Das Ehrenzeichen am Bande erhielten Dieter Jürß (Freiwillige Feuerwehr Dassow), Rolf Heiser und Dieter Brock (beide Plüschow). Wilhelm Gratopp (Stove) bekam das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Gold wurden Helmut Pollit (Schönberg) und Stefan Krohn (Lübow) geehrt. Hannes Limbach (Warin) nahm das Deutsche Fitness-Feuerwehrabzeichen in Gold entgegen. Ursula Steinbrück (Schönberg) erhielt für ihre Arbeit als Vorsitzende der Kameradschaftshilfe einen Blumenstrauß. 

OZ

Mehr zum Thema

Retter haben am Dienstag in Göhren eine 56-Jährige aus einer Notsituation befreit. Sie befand sich an einer Abbruchkante des Steilufers.

20.02.2018

Durch Brandstiftung verloren die Mädchen und Jungen aus Lodmannshagen/Kemnitz ihre Unterkunft samt Trainingszentrum. Eltern, Freunde, Firmen und Verwaltungen zeigten sich solidarisch. Jetzt wird ein neues Domizil in Containerbauweise errichtet.

21.02.2018

Der Mann aus Wismar beleidigte und bedrohte erst eine Mitarbeiterin des Jugendamtes. Später setzte er Pfefferspray gegen einen ihrer Kollegen ein und versetzte ihm einen Faustschlag. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

22.02.2018
Palingen/Neubrandenburg - Der lange Weg zur Gerechtigkeit
24.02.2018