Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Vier Tage maritime Party in Wismar
Mecklenburg Grevesmühlen Vier Tage maritime Party in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 10.06.2019
Eine Attraktion auf dem Wismarer Hafenfest: das 36 Meter hohe Hanserad aus Rostock. Quelle: Carsten Raum
Wismar

Der Alte Hafen wird ab Donnerstag wieder zur größten Partymeile in der Hansestadt. Sie feiert zum 28. Mal das beliebte Hafenfest. Bis Sonntag werden Tausende Besucher erwartet: zu Schiffsbesichtigungen und -ausfahrten, maritimen Wettbewerben, zu Musik auf drei Bühnen, Jahrmarktvergnügen im 36 Meter hohen Riesenrad und einer Kinder-Achterbahn, zur Händlermeile entlang der Kaikante. Mit dem Fest feiert Wismar auch den 808. Geburtstag seines Hafens. Dazu gibt’s am Sonnabend gegen 23 Uhr ein Höhenfeuerwerk mit Musik erstmals wieder vom Wasser aus.

Immer wieder ein Höhepunkt: das Feuerwerk am Sonnabend. Quelle: Nicole Hollatz

Welche Schiffe kommen?

Schon am Dienstag soll nach Auskunft der Organisatoren das erste Segelschiff festmachen, die „Hanne Marie“ aus Greifswald. Am Mittwoch werden der Traditionsseglger „Fridtjof Nansen“, das Müllsammelschiff „Seebiene“ aus Greifswald und am Abend die „Bottsand“ der Bundeswehr erwartet. Das 46,30 Meter lange Ölauffangschiff wird am Kreuzfahrtterminal liegen. Hier soll auch ein Infomobil der Marine stehen. Am Donnerstag folgt die Hochseeyacht „Amalur“ und vielleicht auch schon der 3-Mast-Toppsegelschoner „Albatros“. Für Freitag ist das Lübecker Feuerschiff „Fehmarnbelt“ angekündigt und am Sonnabend komplettiert das Motorschiff „Hoben“ der Wismarer Wasserschutzpolizei die Flotte. Mit dabei wie immer der Segelschoner „Atalanta“ und der Oldtimer-Segler „Qualle“. Die Poeler Kogge „Wissemara“ fehlt, sie ist unterwegs.

Der 3-Mast-Topp-Segler „Fridtjof Nansen“ wird am Mittwoch erwartet. Quelle: Hartmut Klonowski

Maritime Wettbewerbe

Zudem werden viele kleine und große Sportboote als Gäste erwartet. Denn es gibt am Sonnabend wieder eine Reihe von maritimen Wettbewerben. Neben dem traditionellen Drachenbootrennen, der Regatta Blaues Band „Nudelpott“ und der Fassregatta ist erstmalig eine Prominenten-Regatta zu erleben. Lokale Promis aus Politik, Gesellschaft und Sport sind eingeladen, mit einer Zwei-Mann-Crew auf der Wendeplatte zu segeln. Am Sonntag folgen dann das Opti-Panic-Race und das im Vorjahr eingeführte Stand-up-Paddling (Stehpaddeln). „Wir sind vor drei Jahren angetreten, den maritimen Charakter des Hafenfestes zu erhöhen. Das wird vom Publikum gut angenommen“, sagt Matthias Däubler vom vierköpfigen Orgateam, der Hafentage Wismar GbR.

Stand-up-Paddeln ist auch wieder möglich. Quelle: Nicole Hollatz

Als Warm-up bezeichnet sein Kollege Robby Heesch das Programm, das am Donnerstag auf der Bühne am Thormannspeicher zu erleben sein wird. 13 Uhr geht’s los mit dem Duo Sarah & Momo, das Pop, Schlager und Oldies singt. Ab 17 Uhr unterhält die Band MayBe die Besucher. Und am Abend spielen Das Kartell auf der Baumhausbühne.

Eröffnung nach Fassumzug

Offiziell eröffnet wird das Hafenfest wie immer am Freitag um 16 Uhr auf der Hauptbühne vor dem Baumhaus. Denn hier endet der traditionelle Fassumzug, den die Danzlüd, die Schützen, die Wendorfer Blasmusiker und junge Leute aus der Skipperszene begleiten. Er startet um 15 Uhr am Stadtgeschichtlichen Museum „Schabbell“, dem früheren Brauhaus von Heinrich Schabbell. Gästeführerin Marita Fauck in Gestalt von Schabbells Ehefrau gehört ebenfalls zum Gefolge. Mit dem Fassumzug wird an die Bierherstellung in Wismar erinnert. Mehr als 180 Braustätten gab es mal in der Stadt. „Zur Eröffnung wird ein Bierfass angestochen“, kündigt Moderator Norbert Bosse an, „und eines symbolisch auf die ,Albatros’ verladen.“ Bosse erinnert daran, dass Wismar seinerzeit durch den Export von Hering und Bier reich geworden ist.

Musikalische Höhepunkte

Vor der Eröffnung spielt unter anderem ab 15 Uhr das Landespolizeiorchester und werden auf der Nachbarbühne Shantys zu hören sein. Um 18 Uhr beginnt das Programm auch auf der Waterkant-Bühne des Kinder- und Jugendparlaments mit Waterkant-Tower und Aussichtsgondel. Wegen des starken Zulaufs steht die Bühne diesmal an der Stockholmer Straße zwischen Kreuzfahrtterminal und Wasserwanderrastplatz.. „Hier haben die jungen Leute vom Waterkant-Team mehr Platz für ihre Wasserspiele, Hüpfburg, Kletterturm und Kinderabenteuerspielplatz“, so die Organisatoren. Am Abend rocken Ramba Zamba die Bühne.

Moderator Bosse verweist auf einige Höhepunkte im Bühnenprogramm wie das Konzert der Bigband des Bundespolizeiorchesters aus Berlin am Sonnabend ab 11 Uhr. Am Freitag rockt „Coverdeal“, eine der erfolgreichsten Coverbands Norddeutschlands, ab 21.30 Uhr die Baumhaus-Bühne. Auf dem Waterkant-Tower legt am Sonnabend ab 18 Uhr unter anderem DJ Alivø auf. Der gebürtige Rostocker gilt als Ausnahmetalent. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Frühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr mit der Wendorfer Blasmusik. Das gesamte Programm steht im Internet unter www.hafen-fest-wismar.de

Haike Werfel

Grevesmühlen Rundgang durch Grevesmühlens Stadtteile - Tempo-30-Zonen für die Randgebiete gefordert

Zu viel Verkehr, kaum Geschwindigkeitskontrollen, zu wenig Parkmöglichkeiten – das sind derzeit die größten Probleme in den Grevesmühlener Stadtteilen. Das ergab die Befragung von Anwohnern bei einem Rundgang von Bürgermeister und Stadtverwaltung.

10.06.2019

Finanzielle Anreize, Werben auf Messen oder in sozialen Netzwerken: Die Firmen in MV tun einiges, um Azubis zu locken. Vor allem muss mit einem verstaubten Image aufgeräumt werden, sagt Tobias Böse von der Kreishandwerkerschaft.

12.06.2019

„Toad’s Bread“ spielt am 21. Juni mit Eigenkompositionen im Grevesmühlener Bahnhof (Nordwestmecklenburg) auf. Karten gibt es ab sofort im Café Kaffeebrenner.

10.06.2019