Wer gewinnt? Grevesmühlener Gymnasiasten erstellen eigene Wahlprognose
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Wer gewinnt? Grevesmühlener Gymnasiasten erstellen eigene Wahlprognose
Mecklenburg Grevesmühlen

Wer gewinnt? Grevesmühlener Gymnasiasten erstellen eigene Wahlprognose

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 22.08.2021
Thomas Podella mit der 9/3 des Gymnasiums am Tannenberg.
Thomas Podella mit der 9/3 des Gymnasiums am Tannenberg. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

Politik ist für die meisten Erwachsenen schon ein ermüdendes Thema. Für Jugendliche erst recht, und dennoch „ist es wichtig, dass wir uns damit beschäftigen. Und zwar so, dass sich die Schüler auch bewusst damit auseinandersetzen“. Das sagt Thomas Podella, Lehrer am Tannenberg-Gymnasium in Grevesmühlen.

Und er hat sich ein besonderes Projekt ausgedacht, um die Schüler der 9/3 für das Thema zu interessieren. Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts werden die Jugendlichen eine Wahlprognose für die Landtags- und Bundestagswahlen erstellen, die am 26. September anstehen. Was die großen Umfrageinstitute bereits seit Monaten am Telefon oder online machen, das werden die Jungen und Mädchen der 9/3 ganz analog vor Ort machen.

Umfragen unter Freunden und Familie

„Beginnen werden wir damit, dass die Schüler in ihrem eigenen Umfeld recherchieren“, erklärt Thomas Podella. „In der Familie, unter Freunden und im Sportverein beginnt die Umfrage.“ Später geht es dann auf die Straße und vor die Supermärkte in Grevesmühlen. Etwa 50 Leute, so die Hoffnung, könnte jeder Schüler befragen. „Wir müssen natürlich sehen, was am Ende praktisch möglich ist“, so der Pädagoge. Auch wenn das Ergebnis nicht repräsentativ sein wird, so geht es doch darum, ein realistisches Bild zu erzeugen von den Wählern in der Stadt und der Region.

Ihr Newsletter für Grevesmühlen und Umgebung

Der Newsletter für die Regionen Grevesmühlen, Klützer Winkel, Boltenhagen und Schönberger Land. Jeden Freitag gegen 18 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auswertung vier Tage vor dem Wahltermin

Am Mittwoch vor der Wahl soll das Ergebnis ausgewertet werden. Am Sonntag darauf wissen die Schüler dann, wie gut ihre Umfrage war. „Das wird ein spannendes Projekt, wir werden sehen, wie dicht wir an den Ergebnissen dran sind.“ Wie eine Umfrage unter den Schülern ergab, hat kaum einer von ihnen Berührungspunkte mit Politikern. Auch das Interesse an dem Thema ist überschaubar. Dennoch beschäftigen sich vor allem einige der Mädchen mit Parteien und ihrem Programm. Das Thema Umwelt und die Grünen sind dabei vor allem von Interesse.

Von Michael Prochnow