Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Winterdienst im Landkreis ist gewappnet
Mecklenburg Grevesmühlen Winterdienst im Landkreis ist gewappnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 23.11.2017
Rund 840 Menschen sind in ganz Mecklenburg-Vorpommern im Winterdienst im Einsatz. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Grevesmühlen

Aufrüsten für den Winterdienst: Der Grevesmühlener Bauhof hat für die Lagerung des Streusalzes jetzt ein Silo zur Verfügung. Die Stadt hat für den elf Meter hohen Behälter 20 860 Euro investiert. Wie Bauhofleiterin Manuela Harder erklärt, soll das Silo auch dafür sorgen, dass die Fahrzeuge nicht weiter Korrosionsschäden ausgesetzt sind. Zuletzt war das Salz in der gleichen Halle wie die Technik aufbewahrt worden. Der Bauhof soll demnächst noch eine weitere Neuanschaffung erhalten.

Auch in der Kreisstraßenmeisterei in Grevesmühlen sowie der Autobahnmeisterei in Upahl sind die Vorbereitungen längst getroffen. Es sind sogar schon erste Einsätze absolviert worden. Allein die Autobahnmeisterei hat für die insgesamt rund 200 Kilometer langen Streckenabschnitte der A 14 und A 20, für die sie zuständig ist, rund 1700 Tonnen Salz gelagert.

Daniel Heidmann

In einem Naturschutzgebiet unweit von Pötenitz (Nordwestmecklenburg) lagern mehrere Tonnen Schreddermaterial - trotz des Verbots von Aufschüttungen in dem geschützten Areal. Das Material stammt aus einem Auftrag der Kreisstraßenmeisterei.

23.11.2017

Die Neugestaltung des Cap Arcona-Denkmals in Klütz (Landkreis Nordwestmecklenburg) soll etwa 62000 Euro kosten. Durch die Landeszentrale für politische Bildung könnten die Kosten komplett übernommen werden.

23.11.2017
Wismar Lübow/Wismar/Grevesmühlen/Boltenhagen - Wenn alle Bächlein fließen

Der Wasser- und Bodenverband Wallensteingraben-Küste pflegt seit 25 Jahren 885 Kilometer Bäche und Gräben. Sein Verbandsgebiet reicht von der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein bis ans Salzhaff und nach Neubukow.

23.11.2017