Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Neuheit aus Mecklenburger Molkerei: Speise der Wikinger
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Neuheit aus Mecklenburger Molkerei: Speise der Wikinger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 11.07.2015
Molkereifachfrau Stephanie Oppitz (33) in der Upahler Molkerei bei der Geschmackskontrolle des neuen Arla-Produktes Skyr.
Molkereifachfrau Stephanie Oppitz (33) in der Upahler Molkerei bei der Geschmackskontrolle des neuen Arla-Produktes Skyr. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Upahl

Schon die Wikinger mochten Skyr, in Island gilt es als Nationalspeise. Doch in Deutschland ist der besondere Quark weitgehend unbekannt. Als erster deutscher Anbieter brachte jetzt die Arla Foods-Gruppe das nordische Erzeugnis auf den Markt. Seit etwa zwei Wochen liefert die Molkerei Upahl (Landkreis Nordwestmecklenburg) ihr jüngstes Erzeugnis aus. „In Handelsketten wie Edeka, Rewe und Real finden Verbraucher es schon“, sagt Arla-Sprecher Wolfgang Rommel. 24 Millionen Euro hat der internationale Arla-Verbund dafür in den Mecklenburger Standort investiert. Das Werk in Upahl exportiert den Produkt-Neuling auch nach Großbritannien und demnächst in die Niederlande.

Upahl wird im Arla-Verbund als Kompetenzzentrum für Quark und Bio-Milch ausgebaut. Der Standort beschäftigt rund 600 Mitarbeiter. Tendenz steigend. Sie verarbeiten pro Jahr rund 500 Millionen Liter Milch von Bauern aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Nord-Brandenburg. Seit 2011 gehört die frühere Hansa-Milch-Molkerei Upahl zur Arla-Gruppe. Arla Foods ist der drittgrößte Molkerei-Verbund in Deutschland und weltweit eine der größten Molkereigenossenschaften.



Elke Ehlers