Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Nordwestkreis erarbeitet neuen Nahverkehrsplan
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Nordwestkreis erarbeitet neuen Nahverkehrsplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:00 16.01.2015
Kurze Fahrten mit dem Bus könnten teurer werden. Nach Vorschlägen sollen Fahrgäste mindestens zwei Euro zahlen.
Kurze Fahrten mit dem Bus könnten teurer werden. Nach Vorschlägen sollen Fahrgäste mindestens zwei Euro zahlen. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Grevesmühlen

Der Landkreis Nordwestmecklenburg arbeitet an einem Nahverkehrsplan, der ab 2016 gelten soll. Drei Preismodelle wurden jetzt vorgestellt. Mindestens zwei Euro würde die günstigste Fahrt mit dem Bus demnach kosten.

Nach bisherigen Planungen müssten für die Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans bis zu 15 zusätzliche Busse angeschafft und 40 bis 50 Busfahrer zusätzlich eingestellt werden.

Wer den Nahverkehr allerdings betreiben soll, steht noch nicht fest. Auf die Ausschreibung haben sich sowohl die Busbetriebe Wismar (BBW) als auch die Grevesmühlener Busbetriebe (GBB) beworben.



OZ