Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Traditionsunternehmen in Schieflage
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Traditionsunternehmen in Schieflage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:55 24.04.2014
Das Lübecker Traditionsunternehmens „Ladenbau Johann Weimann“ produziert seit 1995 im Gewerbegebiet „An der Trave“ in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg). Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Selmsdorf

Die Geschäftsführung des Lübecker Traditionsunternehmens Ladenbau Johann Weimann hat beim Amtsgericht Schwerin beantragt, ein Insolvenzverfahren einzuleiten. Die Löhne und Gehälter der rund 100 Mitarbeiter sind  nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Reinhold Schmid-Sperber bis Ende Mai über das Insolvenzgeld gesichert. Sie würden pünktlich ausbezahlt. Er gehe davon aus, dass der Geschäftsbetrieb in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens fortgeführt werde und die Löhne und Gehälter aus dem laufenden Betrieb erwirtschaftet werden könnten.

Das 1906 von Tischlermeister Johann Ernst Friedrich Weimann in Lübeck gegründete Ladenbauunternehmen zog 1995 ins Selmsdorfer Gewerbegebiet „An der Trave“ um. Zu seinen Kunden gehören Audi, Peugeot, Miele, Arko und Hornbach. Die Insolvenz von Max Bahr und Praktiker im vorigen Jahr traf auch Weimann. Mit den beiden Baumarktketten verlor der Ladenbauer zwei wichtige Kunden.



Jürgen Lenz

Trotz Protesten aus Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) wird der Verkehr der B 104 von Karfreitag bis Ostermontag über eine Gemeindestraße und Schlutup umgeleitet.

16.04.2014

Die Börse „Zeitarbeit“ findet am 16. April von 10 bis 13 Uhr im Wismarer Zeughaus statt. Zurzeit suchen Personaldienstleister wieder verstärkt Mitarbeiter.

14.04.2014

Günter Reichwaldt will eine sechsstellige Summe investieren, um das Gebäude in Grevesmühlen zu sanieren.

11.04.2014