Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Wismar läuft und läuft
Mecklenburg Grevesmühlen Wismar läuft und läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:08 22.03.2018
Mitgemacht haben auch die Frauen der TSG Wismar. Quelle: Foto: Heiko Hoffmann
Anzeige
Wismar

Das mutet sensationell an: Im PSV-Stadion wurden seit Beginn des Spendenlaufes am Sonntag schon 12678 Runden von 730 Freizeitläufern und Schülern gedreht (Stand Mittwoch 15.30 Uhr). „Das ist doch der Wahnsinn“, so gestern Stefan Schröder. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Susann Wiedemann ist er der Hauptorganisator des Spendenlaufes. Beide stehen seit Tagen „unter Strom“. Die Eltern zweier Kinder sind zusammen mit den anderen Helfern unheimlich glücklich über die Resonanz. Die bis jetzt erzielte Spendensumme von rund 6100 Euro sorgt für zusätzlich gute Laune.

Im Stadion wechseln sich die Läufer ununterbrochen ab. Am Dienstagabend zum Beispiel haben die Fußballer von Oberligist Anker Wismar ihre zwei Aufwärmrunden für das Training im Stadion absolviert.

„Die Aktion liegt uns am Herzen, da machen wir gerne mit“, so Kapitän Philipp Unversucht. Wenig später rückte die 1. Handball-Frauenmannschaft der TSG Wismar an. Kapitän Justine Steiner: „Dass wir die Aktion unterstützen, war für uns eine klare Sache. Wir hoffen, dass möglichst viele Spendengelder zusammenkommen. Ein großes Lob an die Organisatoren. Es ist eine super Sache und alles hat ganz unbürokratisch geklappt.“

Ein Urgestein der Wismarer Leichtathleten ließ sich den Lauf ebenfalls nicht entgehen. Trainer Oskar Männer drehte ein paar Runden mit Kindern. Heute Abend wollen auch die Fußballmänner vom PSV Wismar für den guten Zweck laufen.

Manch ein Schüler hat in dieser Woche nicht schlecht geguckt, als der Wismarer Hermann Ehmke mit seinen 80 Jahren 20 Runden gelaufen ist. Uwe Thom (72) muss gesundheitlich mit dem Laufen dagegen etwas kürzer treten. Das hielt ihn aber nicht davon ab, die Spendenaktion mit Nordic Walking zu unterstützen. Dass bei der Aktion fast alle mitmachen können, stellte der vierjährige Bennet Wiedemann unter Beweis, als er drei Runden am Stück bewältigte. Triathlet Che Keller hat den Lauf genutzt, um die gute Sache zu unterstützen und um seine Form zu testen. 64 Runden in zwei Stunden gehören zu den Spitzenwerten.

Spitze waren auch die elften Klassen der Großen Stadtschule. Alle Schüler sind mindestens 30 Runden gelaufen. Und die Klasse 8b brachte es in ihrer Zeit auf 662 Runden.

Malermeister Sebastian Stolle gefällt die ganze Aktion: „Da mache ich gerne mit“. Das sagten sich auch die GSG-Lehrer Jürgen Michaelsen und Klaus Buhrke sowie GHG-Lehrer Hendrik Seidelmann.

24/7

Der „Wismarer Spendenlauf 24/7“ hat am Sonntag um 10.30 Uhr begonnen und endet am Sonntag, 25. März. Gelaufen wird ausschließlich im PSV-Stadion in Wismar-Wendorf. Jeder kann mitmachen.

50 Cent gibt nach Möglichkeit jeder Läufer pro Runde. Mit dem Geld werden schwer erkrankte Kinder und deren Eltern sowie ein Kanu-Projekt der beiden Wismarer Gymnasien unterstützt.

Nachfragen sind möglich unter susannwiedemann@googlemail.com

hoff

Das Duo „Die Kurschatten“ tritt in Schönberg auf. Das Konzert beginnt am kommenden Sonnabend, dem 24.

22.03.2018

Grevesmühlen. Für die neue Inszenierung „Spanish-Cuba“ des Grevesmühlener Piraten Open Air-Theaters werden noch etwa 30 Mitwirkende gesucht.

22.03.2018

Stadtvertreter lehnen eine höhere Belastung von Grundstückseigentümern ab / Haushalt ist ausgeglichen

22.03.2018