Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kurdirektion Boltenhagen sucht neuen Studenten
Mecklenburg Grevesmühlen Kurdirektion Boltenhagen sucht neuen Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:03 06.09.2019
Justin Geißler (22) vor der Kurdirektion Boltenhagen. Quelle: Annett Meinke
Anzeige
Boltenhagen

Justin Geißler ist gerade einmal 22 Jahre alt und hat bereits einen Berufsabschluss, Kaufmann für Büromanagement, und dazu auch noch einen Bachelor of Arts (B. A.) in Betriebswirtschaft erworben. Wie das möglich ist? Er hat in den vergangenen drei Jahren ein Duales Studium absolviert, hat in Lübeck an der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein (DHSH) studiert und gleichzeitig die dazugehörige Praxisausbildung in der Kurdirektion Boltenhagen durchlaufen.

Geißler ist ein sympathischer junger Mann, dem der offene, freundliche Ton im Umgang mit Menschen leicht zu fallen scheint. Geradezu perfekt, um in einer Kurverwaltung zu arbeiten, in der es neben Fachwissen vor allen Dingen auch um die vielen Anliegen der vielen verschiedenen Touristen geht, die sich im und um das Ostseebad aufhalten. Er wurde in Bielefeld geboren, ist in Schwerin aufgewachsen und wohnte in den letzten drei Jahren in Klütz. Dennoch wird er die Kurverwaltung zum Ende September verlassen. „Das war von vornherein Bestandteil meines Vertrages.“, erzählt er.

Anzeige

Alle Prüfungen an der Hochschule hat er bereits abgeschlossen. Im Gespräch erläutert er, wie das mit dem Dualen Studium funktionierte: „Um Berufsausbildung und Studium in Zusammenhang mit der Praxisausbildung in der Kurverwaltung zu absolvieren, waren in den drei Jahren insgesamt 60 Wochen Anwesenheit an der Hochschule erforderlich. Man musste jeweils 10 Wochen im Block dort studieren, Anwesenheitskontrolle eingeschlossen.“ Für insgesamt fünf Monate pro Jahr war Justin Geißler also ausschließlich Student, nach jedem Seminar-Block fanden Prüfungen statt. „Das war schon tough“, sagt er. „Auch Praxisarbeiten mussten geschrieben werden.“ Doch nun hat er es geschafft, und ist auch ein bisschen stolz auf sich, wie er lachend zugibt.

Duales Studium in der Kurverwaltung

Die Grundlagen des Studiums bilden betriebswirtschaftliche Pflichtmodule wie Rechnungswesen, Marketing und Investition. In den ersten vier Semestern haben die dual Studierenden die Möglichkeit, sich innerhalb einer Branche durch den Branchenschwerpunkt Tourismus zu profilieren. Durch die Belegung von Wahlpflichtmodulen in der 5. und 6. Theoriephase besteht die Möglichkeit, eine Vertiefung spezifischer Studieninhalte in Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb vorzunehmen. Kooperationspartner ist die Duale Hochschule Schleswig-Holstein.

Voraussetzungen

Abitur oder Fachhochschulreife, alternativ auch Abschluss einer qualifizierten Weiterbildung (z. B. Meister/in, Fachwirt/in) oder Abschluss einer beruflichen Ausbildung und erfolgreiche Teilnahme an einer Hochschuleignungsprüfung

· Abschluss eines Studien- und Ausbildungsvertrages mit der Kurverwaltung Ostseebad Boltenhagen

· Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität

· Touristisches Interesse und gute mathematische Kenntnisse

Außerhalb der Hochschulzeiten, abzüglich Urlaub selbstverständlich, arbeitete der ehemalige Student in der Boltenhagener Kurverwaltung und durchlief dort alle relevanten Ausbildungsbereiche, unter anderem arbeitete er in der Tourist-Information, im Online-Marketing und Marketing, und im Bereich Finanzen. Geißlers Ausbildungsleiterinnen in der Verwaltung waren Daniela Schmidt, die den Bereich Finanzen in der Direktion leitet und Franziska Herrmann, die die Tourist-Info leitet. „Die Kollegen waren freundlich, es hat Spaß gemacht, hier zu arbeiten“, sagt Justin Geißler.

Wie es nun für ihn weitergeht, weiß er noch nicht ganz genau: „Ich schaue mich in alle möglichen Richtungen um, mir steht mit dieser komprimierten Ausbildung vieles offen. Ich könnte in der Touristikbranche bleiben oder etwas ganz anderes tun. Ich denke aber auch darüber nach, noch ein Masterstudium ranzuhängen.“

Eine kleine Pause nach all der konzentrierten Arbeit wird der Karriere des jungen Absolventen wohl nicht schaden. Dass er weiterhin seinen Weg erfolgreich gehen wird, darum muss sich wohl Niemand ernsthaft Sorgen machen.

Die Kurverwaltung sucht derzeit noch zum 1. Oktober auf ihrer Webseite einen neuen Studenten, der, genau wie Justin Geißler, ein Duales Studium absolvieren möchte. Alle Voraussetzungen und der Verlauf der Ausbildung in Theorie und Praxis werden detailliert erklärt.

Seit anderthalb Jahren ist die DHSH, die auch Standorte in Kiel und Flensburg besitzt, eine staatlich anerkannte Hochschule.

Von Annett Meinke

Die Nordstory – Uriges vom Bauernhof zeigt am Freitagabend im NDR die Geschichte des Hofes Hoher Schönberg im Klützer Winkel. Wer also eine Alternative zum Fußballländerspiel sucht, hier der Fernsehtipp.

06.09.2019

Die kommunale Wohnungsgesellschaft, die Wobag, in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) ist wurde vor 60 Jahren gegründet. Das wird am neuen Standort in der August-Bebel-Straße gefeiert. Der Umzug ist 2020/2021 geplant.

06.09.2019

Hochwasser durch Regen in Bad Doberan, Kellerbrand in Kühlungsborn: In den vergangenen Monaten mussten kurzfristig Unterkünfte für Mieter gefunden werden. Neubukow hält leer stehende Wohnungen für den Notfall bereit, in Rostock gibt es Gemeinschafts-Notunterkünfte, in Grevesmühlen Gästewohnungen.

05.09.2019