Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stollen und Würste bringen 2000 Euro für Weihnachtsaktion
Mecklenburg Grevesmühlen Stollen und Würste bringen 2000 Euro für Weihnachtsaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:44 01.12.2019
Bürgermeister Lars Prahler (l.) half den Bäckern beim Schneiden und Verkaufen des Stollens. Der Kreihnsdörper Adventsmarkt 2019 Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Grevesmühlen

Der Kreihnsdörper Adventsmarkt hat sich in diesem Jahr ein wenig verändert. Die Buden an der Kirche wurden anders aufgebaut, sodass mehr Platz für die Besucher blieb, für die auch eine gemütliche Fläche mit Bänken und Tischen zwischen Kirche und Museum geschaffen wurde.

„Wir hatten in diesem Jahr mehr Anmeldungen für Stände und es sollte auch nicht mehr so eng sein. Deswegen haben wir uns einen anderen Aufbau überlegt“, begründete Alexander Rehwald von der Stadt.

Anzeige
Der Kreihnsdörper Adventsmarkt 2019 Quelle: Malte Behnk

Meterweise Stollen und Wurst

Vieles Bewährte wurde aber beibehalten. So haben auch in diesem Jahr wieder Bäcker und Fleischer aus Grevesmühlen hart gearbeitet, um die Weihnachtsaktion der OZ „Helfen bringt Freude“ zu unterstützen. Meterweise hatten sie Stollen gebacken und Würste geräuchert. Sie wurden vom Rathaus bis zum Adventsmarkt durch die Stadt getragen, begleitet von weihnachtlicher Musik der Kreismusikschule.

Stollen und Würste für Weihnachtsaktion verkauft

Wurst wurde schneller verkauft

Am Kirchplatz angekommen, ging dann alles ganz schnell. Die Besucher drängten sich um die Bäcker und Fleischer, die dann binnen einer halben Stunde ihre Waren verkauften. Dabei waren die Fleischer erneut etwas schneller, was dazu führte, dass Stadtvertreter Maik Gutow seine Wette verlor und zehn Euro spenden musste. „Mit der Wette wollen wir die Leute zusätzlich animieren zu kaufen“, sagte Ralf Grote, der jedes Jahr auf die Bäcker setzt.

Dichtes Gedränge beim Verkauf der Würste. Die Fleischer waren wieder schneller als die Bäcker. Quelle: Malte Behnk

Fast 2000 Euro wurden bei dem Verkauf eingenommen. Mit den Würsten wurden 625,25 Euro und mit den Stollen 1293,50 Euro eingenommen. Die Summe rundete Bürgermeister Lars Prahler auf 2000 Euro auf, die der OZ-Weihnachtsaktion zugutekommen.

Alpakas zum Kraulen

Neben dem Spektakel um Wurst und Stollen gab es beim Kreihnsdörper Adventsmarkt noch mehr zu erleben. Schon am Eingang zum Gelände drehte sich ein Kinderkarussell, kurz dahinter waren auf der Wiese zwei Alpakas aus Hamberge angekommen. Besitzer Marco Holter und seine Tochter Sarah waren mit dem weißen Leopold und dem schwarzen Alberto gekommen und führten die Tiere auch über den Adventsmarkt, wo die Besucher das weiche Fell kraulten. „Die Tiere sind das gewöhnt, weil sie auch zu Therapiezwecken eingesetzt werden“, erklärte Marco Holter.

Alpakas aus Hamberge ließen sich von Besuchern auf dem Adventsmarkt streicheln. v.l. Marco Holter und Alberto, der Weihnachtsmann Hans-Joachim Moll, Sarah Holter und Leopold. Quelle: Malte Behnk

Vereine präsentierten sich

Viele Vereine und auch einige gewerbetreibende hatten sich Buden des Adventsmarkts eingerichtet. Von Bratwurst über Glühwein und Kakao bis zu Soljanka und Schaschlik oder Früchten mit Schokoglasur gab es viele Leckereien. In der Kirche hatten Mitglieder der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde sowie von der Freikirche Basarstände aufgebaut, an denen sie viele liebevoll gebastelte Dinge verkauften.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen hatte Früchte mit Schokoglasur im Angebot. Quelle: Malte Behnk

Beliebter Basar in der Kirche

„Innerhalb von einer Stunde haben wir fast alles verkauft“, sagte Elfriede Bloch. Sie hatte mit anderen Frauen vier größere Adventskränze und etwa 30 Gestecke mit Kerzen gebunden, die reißenden Absatz fanden. „Wir treffen uns immer am Mittwoch und Donnerstag vor dem ersten Advent im Gemeindehaus hier an der Kirche und basteln gemeinsam. Wer möchte, kann im nächsten Jahr gerne mitmachen“, sagte sie. Unterstützt werden die Frauen vom Forstamt in Gostorf, das ihnen Tannenzweige und anderes Material spendet.

Der ökumenische Basar in der Kirche ist jedes Jahr sehr beliebt. Quelle: Malte Behnk

Puzzleteile in Geschäften

Neu war in diesem Jahr auch eine Aktion, die den Adventsmarkt wieder mehr mit den gewerbetreibenden in Grevesmühlen verbinden soll. In den Geschäften der Innenstadt konnten Kinder zehn Puzzleteile sammeln, die dann im Museum zusammengesetzt wurden. Schon am Nachmittag waren etwa 30 Kinder mit ihren Puzzleteilen angekommen.

Kinder wie die Brüder Max und Moritz mit Mutter Kathleen Pfingsten konnten in Geschäften in Grevesmühlen Puzzleteile sammeln und im Museum zusammensetzen. Quelle: Malte Behnk

Auch am Sonntag wurde auf dem Kreihnsdörper Adventsmarkt noch weiter gefeiert. Nach einem Gottesdienst in der Kirche waren erneut die Alpakas aus Hamberge zu Besuch, im Vereinssaal gab es zunächst ein Kinderprogramm und danach wurde den Senioren eine Weihnachtsfeier mit Unterhaltungsprogramm geboten.

Von Malte Behnk

Zum 23. Mal wurde in Grevesmühlen die Kreisrassegeflügelausstellung für Nordwestmecklenburg organisiert. Alle acht Vereine des Landkreises hatten Züchter geschickt. Preisrichter bewerteten fast 600 Tiere.

30.11.2019

Eine Rübenmaus ist in Rehna vom Weg abgekommen und in einem Graben eingesunken. Aus eigener Kraft konnte sich die Maschine nicht befreien. In einer schwierigen und langwierigen Aktion wurde das 33-Tonnen-Fahrzeug geborgen.

30.11.2019

Tierärztin Ina Rheker aus Goldbeck hat ein Buch über Hundewelpen veröffentlicht. Dabei geht es nicht nur um Erziehung, sondern auch schon um die Auswahl des Züchters und des Hundetyps.

03.12.2019