Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Auto fährt durch geschlossene Schranke bei Güstrow: Zug muss notbremsen
Mecklenburg Güstrow Auto fährt durch geschlossene Schranke bei Güstrow: Zug muss notbremsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 11.10.2019
Ein Auto überfährt trotz geschlossener Bahnschranken die Gleise. Der Zugfahrer muss eine Gefahrenbremsung durchführen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Güstrow

Am Donnerstag hat ein Autofahrer gegen Mittag trotz geschlossener Schranken einen Bahnübergang bei Neu Devwinkel überquert. Der Zugführer musste auf der Strecke von Güstrow nach Teterow stark bremsen, um nicht mit dem PKW zusammenzustoßen.

Zunächst wartete der Autofahrer vor den geschlossenen Bahnschranken nahe der B 104 und fuhr plötzlich los. Nach dem Vorfall hielt der PKW-Fahrer nicht nochmal an. Durch die Gefahrenbremsung des Zugfahrers entstanden keine Schäden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verdacht auf gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr und sucht nach Zeugen. Gesucht wird ein heller VW Passat Kombi. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefon-Nr. 0381 / 2083 -111 oder -112 entgegen.

Mehr zum Thema:

Auto und Straßenbahn stoßen in Rostock zusammen – zwei Verletzte

Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Frau nach Auffahrunfall bei Ludwigslust schwerverletzt

Von Lisa-Marie Ulke

Am Montag wurde ein 40 Jahre alter Mann aus Groß Grenz im Landkreis Rostock vermisst. Am Abend konnte die Polizei ihn finden.

07.10.2019

Der mutmaßliche Mörder der getöteten 79-jährigen Erika H. aus Güstrow war seit März 2019 ausreisepflichtig und sollte bereits im Mai in die Ukraine abgeschoben werden. Dazu kam es jedoch nicht.

23.09.2019

In Güstrow ist am Donnerstagabend eine 79-jährige Seniorin in ihrem Haus erschlagen worden. Ein Tatverdächtiger konnte bereits gefasst werden.

20.09.2019