Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Barlachstadt nimmt neuen Anlauf für Landesgartenschau
Mecklenburg Güstrow Barlachstadt nimmt neuen Anlauf für Landesgartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 07.12.2013
Olav Paarmann will es nochmal wissen – kommt die Landesgartenschau 2014 in die Barlachstadt?
Olav Paarmann will es nochmal wissen – kommt die Landesgartenschau 2014 in die Barlachstadt? Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Güstrow

Weil es 2014 nicht geklappt hat, will die Stadt nun für 2018 einen neuen Anlaufen nehmen. Die Planungen laufen bereits. „Güstrow ist ein idealer Standort für diese Großveranstaltung. Wir liegen zwischen der Küste und Seenplatte, im Westen liegt die Landeshauptstadt. Somit können Touristen aus allen Richtungen kommen. Etwas Besseres kann uns nicht passieren. Die Landesgartenschau gehört hierher“, sagt Olav Paarmann (45), Vorsitzender des Fördervereins „Landesgartenschau Güstrow“.

„Ich war enttäuscht, als die Absage kam. Der große Einsatz der Förderer und das runde Konzept hatten große Hoffnungen geweckt. Dass die Stadt den Zuschlag nicht bekommen sollte, war nicht absehbar“, denkt Bürgermeister Arne Schuldt (parteilos) über die Niederlage. Nach der Absage aus Schwerin – das Innenministerium hatte Güstrow nur eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit bestätigt – und den ersten Frust über die Entscheidung, hängen die Köpfe wieder höher. Der Förderverein peilt nun das Jahr 2018 an. „Bis dahin haben wir alle Infrastrukturmaßnahmen umgesetzt, die schon für die Gartenschau 2014 gedacht waren“, erklärt Paarmann.

Mathias Otto