Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Döner-Imbiss-Brand in Güstrow: Ermittlungen ohne Erfolg
Mecklenburg Güstrow Döner-Imbiss-Brand in Güstrow: Ermittlungen ohne Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 08.11.2019
Ermittlungen ohne Erfolg: Nach dem Brand eines Döner-Imbisses in Güstrow hat die Polizei keine Spur von den Brandstiftern. Quelle: Paul Zinken/dpa
Anzeige
Güstrow

„Wir haben keinen Ansatz gefunden, der zu Tatverdächtigen geführt hat“, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Sicher sei nach den Untersuchungen eines Gutachters nur, dass bei der Tat vom 28. April Brandbeschleuniger verwendet wurde.

Das Feuer war an jenem Sonntag am frühen Morgen ausgebrochen. Das Imbisslokal befindet sich in einer zu dieser Zeit geschlossenen Einkaufspassage im Nordosten von Güstrow. Ermittler fanden Einbruchspuren. Zeugen hatten damals von einem dunkel gekleideten Menschen berichtet, der am Tatort weggelaufen sein soll.

Die Suche nach diesem Verdächtigen war ohne Erfolg geblieben. Durch das Feuer war der Imbiss derart beschädigt, dass er längere Zeit geschlossen bleiben muss. Durch Rauch waren weitere Geschäfte der Einkaufspassage beschädigt worden

Von RND/dpa

Der Fahrer eines Transporters fuhr am Montagmorgen auf der B 103 Richtung Güstrow auf einen stehenden Pkw auf. Das betroffene Auto wurde auf ein weiteres Fahrzeug geschoben. Eine Person wurde dabei verletzt.

05.11.2019

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 103 bei Plau am See (Ludwigslust-Parchim) ist ein 70 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden.

01.11.2019

Polizei und Feuerwehr sind am Mittwochvormittag nach Diekhof (Landkreis Rostock) gerufen worden. Bauarbeiter hatten beim Baggern eine Fliegerbombe entdeckt und den Notruf gewählt. Die Einsatzkräfte ließen Wohnhäuser evakuieren und Straßen sperren.

30.10.2019