Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Flugbetrieb geht trotz Eurofighter-Problemen weiter
Mecklenburg Güstrow Flugbetrieb geht trotz Eurofighter-Problemen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 02.10.2014
Die Eurofighter des Jagdgeschwaders 73S in Laage sollen ihr Programm von insgesamt 4000 Flugstunden pro Jahr trotz der zuletzt bekannt gewordenen Probleme am Heck erfüllen. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Anzeige
Laage

Trotz der Probleme mit dem Eurofighter soll der Flugbetrieb mit dem Kampfjet uneingeschränkt weiterlaufen. Das teilte die Luftwaffe am Mittwoch mit. Auch beim Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ in Rostock-Laage wird planmäßig geflogen: „Wir haben derzeit 27 Maschinen am Standort. Die Hälfte davon reicht bequem, um unser Flugprogramm zu erfüllen“, sagte der Kommodore des Geschwaders, Oberst Bernhard Teicke.

In Laage werden jährlich etwa 4000 Flugstunden absolviert, davon dienen 70 Prozent der Ausbildung, 30 Prozent sind Übungsflüge.

Anzeige

Zuvor war bekannt geworden, dass an allen 109 Eurofightern der Luftwaffe die Kanten von Bohrlöchern am Heck nicht sauber abgeschliffen wurden. „Der Hersteller kann nicht beurteilen, ob sich dieses Problem auf die Strukturfestigkeit der Maschinen auswirken könnte“, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Im schlimmsten Fall könnten sich Risse am Rumpf bilden.



Axel Büssem

02.10.2014
02.10.2014