Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Güstrowerin Karen Larisch erhält Stelling-Preis der SPD-Fraktion
Mecklenburg Güstrow Güstrowerin Karen Larisch erhält Stelling-Preis der SPD-Fraktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 18.06.2015
Karen Larisch aus Güstrow erhält den Stelling-Preis der SPD-Landtagsfraktion.
Karen Larisch aus Güstrow erhält den Stelling-Preis der SPD-Landtagsfraktion. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Güstrow

Die Güstrower Stadtvertreterin Karen Larisch (Die Linke) ist am Mittwoch mit dem Johannes-Stelling-Preis der SPD-Landtagsfraktion ausgezeichnet worden. Die Ehrung, die zum zehnten Mal verliehen wurde, ist mit 2000 Euro dotiert und soll herausragendes Engagement für Demokratie und gegen Rechtsextremismus würdigen.

Larischs klare Haltung gegen Neonazis sei in der von der rechtsextremistischen Siedlungsbewegung besonders betroffenen Region um Güstrow beispielhaft, lobte die Jury. Die von ihr weitgehend koordinierte Unterstützungsarbeit für Flüchtlinge in der Barlachstadt gehe einher mit ihrer langjährigen Arbeit für sozial benachteiligte Familien und Kinder. Larisch leitet in Güstrow das Familienzentrum „Villa Kunterbündnis“. Wegen ihres Engagements gegen Rechts wurde sie bereits bedroht und stand zeitweise unter Polizeischutz.

Zwei Ehrenpreise gingen an den Bürgermeister der Gemeinde Lalendorf, Reinhard Knaack (Die Linke), der seit Jahren gegen rechtsextreme Umtriebe in dem Ort angeht, und an die Bürgerinitiative „Netzwerk Neue Nachbarn“ in Groß Lüsewitz bei Rostock, das sich um die Integration von Flüchtlingen kümmert.



Frank Pubantz