Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Ehemaliger Bahnhof wird Treffpunkt für Künstler
Mecklenburg Güstrow Kultur Ehemaliger Bahnhof wird Treffpunkt für Künstler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 10.08.2013
Die Galerie zeigt Werke von Clemens Gröszer und Susanne Rast. Foto: B. Wüstneck
Die Galerie zeigt Werke von Clemens Gröszer und Susanne Rast. Foto: B. Wüstneck
Anzeige
Teterow

Mitten in Mecklenburg-Vorpommern hat die Kultur einen neuen Anlaufpunkt. Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit wird heute (14.00) der denkmalgeschützte Bahnhof in Teterow (Landkreis Rostock) als Treffpunkt für Kunstinteressierte eröffnet. Das Besondere daran: Die Kleinstadt hat den Backsteinbau von der Deutschen Bahn AG gekauft, für rund 2,6 Millionen Euro saniert und an den Kunstverein und ein Restaurant als Hauptpächter vermietet.

„Das ging nur mit Finanzhilfe des Landes, aber wir wollen andere Kommunen auch dazu ermutigen“, sagt Bürgermeister Reinhard Dettmann (parteilos), der auch Vorsitzender des Städte- und Gemeindetages im Nordosten ist.

ie erste Ausstellung bestreiten der Berliner Maler Clemens Gröszer und die Rostocker Bildhauerin Susanne Rast, Tochter des über Mecklenburg-Vorpommern hinaus bekannten Bildhauers Jo Jastram (1928-2011).

Galerie

dpa