Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Leiche nach Wohnhausbrand in Güstrow gefunden – technischer Defekt als Ursache ausgeschlossen
Mecklenburg Güstrow Leiche nach Wohnhausbrand in Güstrow gefunden – technischer Defekt als Ursache ausgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 23.10.2019
Feuerwehr findet Leiche nach Brand in Güstrow. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Güstrow

Nach dem Brand eines Wohnhauses in Güstrow (Kreis Rostock) ist eine Leiche gefunden worden. Beamte haben Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung mit Todesfolge eingeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen kann ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden, ebenso konnten bisher keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden festgestellt werden.

Das Feuer war am späten Dienstagabend in der Robert-Beltz-Straße aus zunächst ungeklärter Ursache im Anbau eines Einfamilienhauses ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Es breitete sich von dort auf den Dachstuhl des zweistöckigen Gebäudes aus.

Bei den Löscharbeiten an einem Einfamilienhaus ist die Feuerwehr in Güstrow auf eine leblose Person gestoßen.

Körper bis zur Unkenntlichkeit verbrannt

Nach Abschluss der Löscharbeiten fanden Einsatzkräfte eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche in einem der Räume. Über die Identität des oder der Toten war zunächst nichts bekannt. Voraussichtlich am 24. Oktober soll eine Obduktion durchgeführt werden. An der Einsatzstelle war zu erfahren, dass in dem betroffenen Haus nur eine ältere Frau, um die 70 Jahre alt, lebte. Zwei angrenzende Häuser wurden vorübergehend evakuiert.

Mehr Nachrichten aus der Region.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Bränden, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und passen Sie auf sich auf.

Von RND/dpa

MV aktuell Industrie-Verband fordert deutschen Startplatz Weltraumbahnhof Rostock: Konkretes schon bis Dezember?

Die Idee, in Rostock-Laage nicht nur Flugzeuge abheben zu lassen, wird konkreter: Der mächtige Industrie-Verband BDI fordert einen deutschen Startplatz ins Weltall – und dafür ist auch der größte Flughafen in MV im Gespräch. Das Land arbeitet bereits an konkreten Plänen.

22.10.2019

Der 14-Jährige wurde seit dem 17. Oktober vermisst. Er ist aus einer Einrichtung in Dahmen verschwunden. Mittlerweile weiß die Polizei, wo der Jugendliche sich aufhält.

21.10.2019

Dumm gelaufen: Ein 28-Jähriger wurde bei dem Versuch, Waren in einer Drogerie zu stehlen, von einem Detektiv ertappt. Als dieser die Polizei rief, stellte sich heraus, dass der Täter bereits mit einem Haftbefehl gesucht wurde.

18.10.2019