Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Mecklenburger bauen wartungsfreien Mast für Windräder
Mecklenburg Güstrow Mecklenburger bauen wartungsfreien Mast für Windräder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 30.09.2015
Die Montage des Prototypen bei Güstrow. Quelle: Stieblich Gmbh
Anzeige
Güstrow

Die Firma Stieblich Hallenbau GmbH hat unweit des Firmengebäudes in Güstrow (Landkreis Rostock) den weltweit ersten wartungsfreien Gittermast für Kleinwindenergieanlagen errichtet. Der etwa 50 Meter hohe Mast ist ein Prototyp und Resultat eines Industrieforschungsprojektes. Er wird jetzt praxisnah getestet. Am Prototyp wird untersucht, wie die Gitterstruktur den enormen Bewegungs- und Druckkräften standhält, wenn in luftiger Höhe die drei Rotorblätter kreisen.

Die Konstruktion aus verzinktem Stahl zeichnet besonders aus, dass sie unter allen Witterungsbedingungen im Einsatz wartungsfrei bleibt. „Wir setzen zum Verbinden der einzelnen Gitterstreben einen neuartigen Nieten-Pressverschluss ein, der ein Korrodieren dieser stark beanspruchten Stellen verhindert“, erläutert Geschäftsführer Uwe Stieblich die Neuerung.

Anzeige

Gegenüber herkömmlichen Türmen für Windkraftanlagen verringert die traditionelle Gitterbauweise die Kosten um etwa 30 Prozent. Auch weil die Stahlmasten erst am Einsatzort aus den einzelnen Streben zusammengesetzt werden. Aufwändige Schwerlasttransporte entfallen. Der neue Gittermast ist für Kleinwindenergieanlagen bis ungefähr 200 000 Kilowattstunden Jahresleistung konzipiert. Damit könnten kleine und mittlere Unternehmen ihren eigenen Jahresverbrauch abdecken.


Stieblich Hallenbau



Kerstin Schröder