Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Mit drei Promille im Sattel: Betrunkene Radler gefährden Verkehr
Mecklenburg Güstrow Mit drei Promille im Sattel: Betrunkene Radler gefährden Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 02.08.2013
Anzeige
Krakow am See

Immer wieder gefährden sturzbetrunkene Radler den Straßenverkehr in Mecklenburg-Vorpommern. Mit jeweils rund drei Promille Atemalkohol zog die Polizei bei Krakow am See (Landkreis Rostock) am Mittwochabend zwei 50 und 56 Jahre alte Radfahrer aus dem Verkehr, wie die Polizeiinspektion Güstrow am Donnerstag mitteilte. Am Abend des Vortags fiel Beamten des Polizeireviers Grimmen ein Radfahrer wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Der Atemalkoholtest ergab 2,73 Promille. In der Woche davor hatte die Polizei landesweit fünf Fälle stark betrunkener Radfahrer gemeldet.

In Deutschland gilt eine 1,6-Promille-Grenze für Radler. Die Innenminister von Bund und Ländern forderten im Mai eine Absenkung dieser Grenze. Wo künftig das Limit liegen soll, ließen sie aber offen. Autofahrern drohen schon ab einem Promillewert von 0,5 ein Bußgeld, Punkte und ein Fahrverbot.

dpa