Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Nebenbuhler aus Eifersucht fast totgeschlagen: Güstrower muss jahrelang ins Gefängnis
Mecklenburg Güstrow

Nebenbuhler aus Eifersucht fast totgeschlagen: Güstrower muss jahrelang ins Gefängnis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 19.12.2019
Urteil im Prozess wegen versuchten Mordes in Rostock: 22-Jähriger soll aus Eifersucht versucht haben, neuen Freund seiner Ex-Freundin zu töten – Haftstrafe und Geldstrafe. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Im Eifersuchts-Prozess von Rostock ist am Donnerstag am Landgericht der Hansestadt das Urteil gegen den 22-jährigen Angeklagten gefallen. Michael M. muss wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Beleidigung für sechs Jahre und zwei Monate ins Gefängnis. Außerdem muss er an das Opfer, den 23-jährigen Andreas R, ein Schmerzensgeld in Höhe von 51 357 Euro zuzüglich fünf Prozent Zinsen zahlen und für alle Schäden und die Kosten für Nebenklage und Gericht aufkommen.

Der 22-Jährige war angeklagt, weil er seinen ehemals besten Freund bis zur Bewusstlosigkeit zusammengeschlagen hatte. Grund dafür war der Streit um ein 22-jähriges Mädchen, das zu dem Zeitpunkt sowohl mit Michael M. als auch Andreas R. eine Beziehung führte.

Täter war schon mehrfach vorbestraft

Nach einer ersten Attacke auf einer gemeinsamen Feier in einem Güstrower Garten kam es zu einem zweiten, folgenschweren Angriff in Rostock. Der Täter ging Mitte Mai mit einem Messer in der Faust auf den Nebenbuhler los und verletzte ihn dabei schwer.

In der Urteilsfindung berücksichtigte das Gericht zugunsten des Angeklagten das frühzeitige Geständnis und seine schwierige Lebenssituation. Außerdem verfasste Michael M. einen Entschuldigungsbrief.

Die schweren Verletzungen des Opfers, seine hohe kriminelle Energie und mehrer Vorstrafen mit einer hohen Rückfallquote wurden dem Angeklagten zu Ungunsten ausgelegt.

Mehr zum Lesen:

Von Stefan Tretropp

Der Logistikkonzern DB Schenker mietet eine alte Lagerhalle in der Barlachstadt Güstrow an. Die Dimensionen sind gewaltig. Der neue Standort punktet unter anderem mit der Nähe zu den Autobahnen 19 und 20 sowie zum Flughafen Rostock-Laage.

16.12.2019

Im Landkreis Rostock ist ein Mann bei einem Verkehrsunfall gestorben. Auf der B108 bei Teterow ist ein Fußgänger von einem Auto erfasst worden.

13.12.2019

In Teterow (Landkreis Rostock) hat ein Mann im Streit um eine Frau seinen 25-jährigen Rivalen mit einem Beil angegriffen. Nun hat das Amtsgericht Güstrow Haftbefehl gegen den 36-Jährigen erlassen.

11.12.2019