Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow OZ-Leserfoto des Jahres 2019 gesucht: Jetzt mitmachen und tolle Preise gewinnen
Mecklenburg Güstrow

OZ-Leserfoto des Jahres 2019 gesucht: Jetzt mitmachen und Preise gewinnen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 13.02.2020
OZ-Leserbild des Jahres gesucht Quelle: Montage: Benjamin Barz
Anzeige
Rostock

Vielen Dank, liebe Leser. Im vergangenen Jahr haben Sie uns wieder Tausende Fotos zugeschickt. Wir sind einmal mehr begeistert von der Qualität der Bilder und der Vielfalt der Motive. Ob romantische Sonnenuntergänge, einsame Landschaften, beeindruckende Strandaufnahmen oder auch tolle Tiermotive – Ihre Fotos zeigen, wie bildschön Mecklenburg-Vorpommern ist.

Zwölf Mal im Jahr wählt eine Jury der OZ-Redaktion ein Leserfoto aus, das dann für einen Monat als Titelfoto auf den Social-Media-Kanälen der OZ zu sehen ist. Auf Facebook und Twitter finden die Bilder dann jeden Tag tausende Betrachter. Diese zwölf Leserfotos des Monats stehen jetzt zur Auswahl für das OZ-Leserfoto des Jahres 2019.

Im vergangenen Jahr haben Sie uns wieder Tausende Fotos zugeschickt. Zwölf Mal im Jahr wählt eine Jury der OZ-Redaktion ein Leserfoto aus, das dann für einen Monat als Titelfoto auf den Social-Media-Kanälen der OZ zu sehen ist.

Tolle Preise zu gewinnen

Sie, liebe Leser, können ab sofort online in unserer Umfrage abstimmen – und dabei genauso tolle Preise gewinnen wie die Fotografin oder der Fotograf des besten Leserfotos. Die OZ vergibt drei Fotobücher „Rostock-Album“ über die Hansestadt sowie fünf der beliebten OZ-Kalender „Schöne Ostsee 2020“. Die Wahl läuft bis zum 23. Februar 2020. Die Gewinner werden am 24. Februar online und einen Tag später in der Zeitung veröffentlicht.

Die OZ hat bereits zwei Fotobände mit den besten Aufnahmen ihrer Leser herausgebracht, die den Titel „Bildschöne Heimat“ tragen. Sie sind für 14,99 Euro in allen OZ-Servicecentern oder im OZ-Shop online erhältlich.

Mehr zum Thema:

Von OZ

Gerade entschied ein Gericht, dass eine schmähende Darstellung von Juden an der Kirche in Wittenberg verbleiben darf. Auch in Bützow zeigt eine Skulptur eine sogenannte „Judensau“. Die Pastorin erklärt, warum es wichtig ist, dass sie dort bleibt.

11.02.2020

Seit der neuen Bäderregelung dürfen Geschäfte in Mecklenburg-Vorpommern nur an vier Sonntagen im Jahr öffnen. Die OZ hat die Termine für dieses Jahr zusammengetragen. Für die Kur- und Erholungsorte sowie die Weltkulturerbe-Städte gelten allerdings andere Regeln.

09.02.2020
Gehörloses Kind erhielt Spezial-Implantat - Güstrower Ärzte öffnen Baraa (5) aus Gaza eine neue Welt

Ein Junge aus dem Gaza-Streifen wurde am KMG Klinikum Güstrow operiert. Der Eingriff verlief erfolgreich. Das Team um Professor Just versorgte seit 2015 bereits 123 Patienten mit Hightech-Hörimplantaten.

08.02.2020