Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Raubüberfall in Laage: Dieb gibt Geld zurück und entschuldigt sich
Mecklenburg Güstrow

Raubüberfall in Laage: Dieb gibt Geld zurück und entschuldigt sich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:28 03.01.2020
Bei einem Raubüberfall in einer Post in Laage (Landkreis Rostock) hat der Täter das Geld zurück gegeben und sich entschuldigt. (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Laage

Ein Unbekannter wollte am Freitagvormittag eine Postfiliale in Laage (Landkreis Rostock) überfallen. Er entschied sich im letzten Moment jedoch dagegen. Nachdem er unter Vorhaltung eines waffenähnlichen Gegenstandes von den Mitarbeitern die Einnahmen erhalten hat, gab er das Geld wieder zurück und entschuldigte sich. Er flüchtete durch die Hintertür.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft die rechtliche Lage. Die Beamten suchen nun Zeugen zum Geschehen. Der Täter wird als junger schmächtiger Mann beschrieben. Er ist circa 1,70 bis 1,72 Meter groß und trägt einen dunklen Parker mit einer fellbesetzten Kapuze. Vor der Nase und dem Mund hatte er ein schwarz/weißes Tuch gebunden, sodass sein Gesicht nicht erkennbar war.

Polizei nimmt Hinweise zur Tat entgegen

Wer Beobachtungen in der Marktstraße gemacht hat, die mit der Tat zusammen hängen könnten oder Hinweise zum flüchtigen Täter hat, soll sich bei der Polizei in Rostock unter der Telefonnummer 0381/4916-1616, die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle melden.

Lesen Sie auch:

Von OZ

Obwohl die Nordkirche seit Jahren mit einem Mitgliederschwund zu kämpfen hat, sind die Gotteshäuser in Mecklenburg an Heiligabend voll – oft müssen sogar zusätzliche Plätze geschaffen werden. Allein in der Rostocker Marienkirche wird mit mehr als 800 Besuchern gerechnet.

23.12.2019

Das Gutshaus Groß Breesen bei Güstrow ist ein Paradies für Vielleser. Die Hotelbetreiber Conny und Torsten Brock haben selbst Spannendes zu erzählen – über ihr Haus und ihre Liebesgeschichte.

22.12.2019

In der diesjährigen Sonderausstellung des Norddeutschen Krippenmuseum in Güstrow sind 28 Krippen aus Privatbesitz zu sehen. Im oberen Stockwerk zeigt das Museum Krippen aus der ganzen Welt.

20.12.2019