Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Spirituosenfabrik Winkelhausen nach Übernahme erholt
Mecklenburg Güstrow Spirituosenfabrik Winkelhausen nach Übernahme erholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 24.08.2013
Geschäftsführer Philipp Mühlbauer hat die Mecklenburger Spirituosenfabrik in Güstrow übernommen. Quelle: Mathias Otto
Anzeige
Güstrow

Rund zehn Wochen nach der Übernahme durch den bayerischen Investor Philipp Mühlbauer hat sich die Güstrower Spirituosenfabrik Winkelhausen erholt. Winkelhausen war als Tochter der ELRO-Gruppe im Oktober 2012 unverschuldet in die Insolvenz hineingezogen worden, wie Produktionsleiterin Christine Sebastian am Donnerstag sagte.

Das Unternehmen mit knapp 30 Mitarbeitern habe stets schwarze Zahlen geschrieben. Der Betriebsratsvorsitzende Bruno Reckling sprach von einem nahtlosen Übergang. Alle Mitarbeiter seien nach der Sicherung ihrer Arbeitsplätze hochmotiviert.

Anzeige

Den künftigen Schwerpunkt will Investor Philipp Mühlbauer auf den Ausbau des Vertriebsnetzes legen, er sehe Wachstumspotenziale vor allem in Süddeutschland. Zu den Abnehmern gehört neben dem Einzelhandel vor allem auch die Gastronomie. Zudem werden viele Erzeugnisse als Handelsmarken für namhafte Discounter abgefüllt.

Mit einer Jahresproduktion von knapp 40 Millionen Flaschen gehöre Winkelhausen zu den größten Spirituosenherstellern in Ostdeutschland. Nach der Wende hatte das Unternehmen im Zuge der Auflösung zahlreicher Mitbewerber deren Markenrecht erworben. Insgesamt werden rund 70 verschiedene Erzeugnisse produziert, derzeit werde an neuen Kreationen gearbeitet.

Winkelhausen

dpa