Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Tod in der Sicherungsverwahrung
Mecklenburg Güstrow Tod in der Sicherungsverwahrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 21.10.2018
Der Bereich der Sicherungsverwahrung in der JVA Bützow Quelle: Joachim Mangler
Anzeige
Bützow

Tod in der Sicherungsverwahrung der Justizvollzugsanstalt Bützow (Landkreis Rostock): Ein Insasse der Sicherungsverwahrung ist am Sonntagvormittag leblos aufgefunden worden. Der daraufhin hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen, informiert das Polizeipräsidium Rostock gegenüber der OZ. Als Todesursache gehe man derzeit von Herzversagen aus, für einen Suizid oder Fremdeinwirkung gebe es keine Hinweise.

In der Sicherungsverwahrung in Bützow sind bis zu 20 gefährliche Straftäter untergebracht, die ihre Haftstrafe bereits verbüßt haben, jedoch nicht in die Freiheit entlassen werden können.

Thomas Luczak

Ein Fußgänger wurde am frühen Sonntagmorgen von einem Auto erfasst. Der Passant wurde dabei schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die Polizei konnte den Mann bisher nicht identifizieren.

21.10.2018
Güstrow OZ-Serie: „Herz in Not“ - Im Alter wächst das Vorhofflimmer-Risiko

Die Luft wird knapp, der Puls rast: Menschen, die an Vorhofflimmern leiden, kennen diese Symptome. Oft müssen Ärzte die Patienten mehrfach abladieren, um ihnen helfen zu können. Die OZ besuchte Prof. Dietmar Bänsch, Chefarzt der Güstrower Klinik für Rhythmologie.

21.04.2019

Drittligist trifft wie vor zwei Jahren in der Runde der letzten 16 Teams auf den Güstrower SC. Profi-Boxer Jürgen Brähmer zog die Lose.

15.10.2018