Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Verkehrsminister eröffnet Bundesstraße
Mecklenburg Güstrow Verkehrsminister eröffnet Bundesstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 24.09.2014
Staufrei soll es für Autofahrer ab Freitag wieder durch Güstrow gehen, wenn Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) am Freitag die Bundesstraße 103 freigibt.
Staufrei soll es für Autofahrer ab Freitag wieder durch Güstrow gehen, wenn Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) am Freitag die Bundesstraße 103 freigibt. Quelle: Michaela Krohn
Anzeige
Güstrow

Ab Freitag haben Autofahrer auf der Bundesstraße 103 endlich wieder freie Fahrt. 14 Monate lang wurde der Abschnitt, der durch Güstrow führt, saniert. Pendler, die von Norden in die Stadt fahren wollten, mussten einen bis zu zehn Kilometer langen Umweg in Kauf nehmen.

Erföffnet wird die Bundesstraße von Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD). Die Straße sei eine überregional bedeutsame Verkehrsverbindung mit hoher Verkehrsbelastung. Auf rund 1650 Metern wurde die Straße ausgebaut. Außerdem wurden die zum Teil lückenhaften Geh- und Radwege saniert. Auch eine „Grüne Welle“ soll den Verkehr dann flüssiger von der Südstadt bis zur Nordstadt leiten. Neben den Straßenbauarbeiten waren zudem umfangreiche Leitungsarbeiten für Schmutz-, Regen-, Trinkwasser-, Gas- und andere Kabelleitungen erforderlich.

Die Bauzeit war mit rund 14 Monaten drei Monate kürzer als geplant. Die Baukosten in Höhe von knapp 8,2 Millionen Euro tragen anteilig der Bund, das Land, der Abwasserverband Güstrow und die Stadtwerke Güstrow.



Michaela Krohn