Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mecklenburg Viel Prominenz in 24 Jahren Sportgala in Wismar
Mecklenburg Viel Prominenz in 24 Jahren Sportgala in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 09.11.2018
Waren auf der Sportgala 2017 vor der beliebten Fotobox (v. l.): Moderator Andreas von Thien, der Boxer Abbas Baraou, OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, Ministerin Birgit Hesse und der Leichtathlet Tom Malutedi. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Auf der Sportgala am 17. November entscheidet sich, wer die Sportler des Jahres in Nordwestmecklenburg sind. Bereits auf die Nominierung können die 20 Einzelsportler und Mannschaften stolz sein.

Kerstin Groth, Gschäftsführerin des Kreissportbundes Quelle: Rolf Barkhorn

„Die Erfolge können sich durchweg sehen lassen. Ich denke, die Vielfalt der Sportarten spricht für das Angebot in unserem Landkreis“, so Kerstin Groth. Bei der Geschäftsführerin des Kreisportbundes Nordwestmecklenburg laufen die organisatorischen Fäden zusammen. Auch sie ist gespannt, wer am Ende gewählt wird. Am Galaabend wird ein tolles Video mit den nominierten Sportlern zu sehen sein. Die Aktiven sind vor Ort, die Nachwuchssportler hat der Wismarer Holzverarbeiter Egger eingeladen.

Anzeige

Spannend bis zuletzt

An diesem Freitag ist Halbzeit bei der Umfrage. Die Stimmzettel können noch bis Freitag, 16. November, in den OZ-Verlagshäusern in Wismar und Grevesmühlen abgegeben werden. Die Online-Umfrage der OSTSEE-ZEITUNG endet am Donnerstag, 15. November, um 24 Uhr. Auf der Gala am Sonnabend, 17. November, wird die dritte Umfrage unter den rund 580 Gästen im Saal durchgeführt. Jeder Gast erhält einen Stimmzettel. Diese werden eingesammelt und aktuell ausgezählt. So bleibt es spannend bis zur letzten Minute.

Großer des Radsports

In 24 Jahren Sportgala wurden viele prominente Sportler als Ehrengäste begrüßt: Bundesliga-Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock, Martina Strutz, Franka Dietzsch, Gerd Wessig, Tom Malutedi (alle Leichtathletik), Jens Voigt (Radsport), Britta Kamrau (Schwimmen), Holger Schneider (Handball), Andreas Dittmer, Martin Hollstein (beide Kanu), Jürgen Sparwasser, Joachim Streich, Rene Rydlewicz, Timo Lange und Heino Kleiminger (alle Fußball) sowie Yuan Pablo Hernandez, Sebastian Sylvester, Ulli Wegner, Fritz Sdunek, Nicole Wesner, Sarah Scheurich, Artem Harutyunyan, Abbas Baraou (alle Boxen).

In diesem Jahr ist es mit Stefan Nimke ein Großer der deutschen Radsportszene. Seine Erfolgsliste ist lang: Olympiasieger, sechsfacher Welt- und Europameister, 16-maliger deutscher Meister. Doch damit nicht genug. Der Bahnradsportler aus Schwerin hat Geschichte geschrieben. Denn nachdem er bei den Sommer-Paralympics 2016 in Rio de Janeiro mit Kai Kruse die Bronzemedaille im 1000-Meter-Zeitfahren gewonnen hatte, ist er der einzige Deutsche, der sowohl bei Olympischen als auch bei Paralympischen Spielen Medaillen errang. Sein großes Ziel sind die Paralympischen Spiele 2020 in Tokio.

So läuft die Umfrage

Die Sieger bei Sportler/Mannschaften und beim Nachwuchs werden in drei Teildisziplinen gewertet: Leserumfrage der OZ, Online-Umfrage der OZ und Umfrage unter den Gästen der Sportgala am 17. November.

300 Punkte sind maximal für die Sieger der Umfrage möglich. Denn in jeder Umfrage-Teildisziplin bekommt der Sieger 100 Punkte. Danach wird in Zehnerschritten abgestuft.

Ein Beispiel: Max Mustermann gewinnt bei den Lesern, wird Zweiter bei der Online-Umfrage und Dritter bei den Gästen der Gala – das macht 270 Punkte.

Einsendeschluss ist am Freitag, 16. November, um 12 Uhr. Nur Original-Coupons werden gewertet. Jeder Umfrageteilnehmer kann jeweils eine Stimme bei Sportler/Mannschaften sowie beim Nachwuchs abgeben.

Verlost werden unter den Einsendungen drei Gutscheine im Wert von 200, 100 und 75 Euro von „expert“ in Wismar mit jeweils einem OZ-Kalender „Schöne Ostsee“ (Platz 1 - 3), hinzu kommen sieben weitere OZ-Kalender.

Die Online-Umfrage der OSTSEE-ZEITUNG unter https://formulare.ostsee-zeitung.de/sport-oscar endet am Donnerstag, 15. November, um 24 Uhr.

Auf der Gala am Sonnabend, 17. November, wird die dritte Umfrage unter den rund 580 Gästen im Saal durchgeführt. Jeder Gast erhält einen Stimmzettel. Diese werden eingesammelt und aktuell ausgezählt. So bleibt es spannend bis zuletzt.

Einlass für die Gala am 17. November ist ab 17.45 Uhr. Nach dem Sektempfang im Foyer geht es um 18.30 Uhr los. Schirmherren der Veranstaltung sind Landrätin Kerstin Weiss und Wismars Bürgermeister Thomas Beyer. Zu den prominenten Gästen zählen auch Bildungs- und Sportministerin Birgit Hesse sowie Andreas Bluhm, Präsident des Landessportbundes.

Durch das vielseitige Programm führt der Wismarer Frank Markwardt. Zusammen mit OZ-Chefredakteur Andreas Ebel wird er die nominierten Einzelsportler und Mannschaften vorstellen. Auf der Gala werden auch ein Ehrenamtler und ein Förderer des Sports mit einem Oscar geehrt.

Zu den Höhepunkten der Gala zählen das Büfett von Mixdorf-Catering aus Wismar, Live-Musik mit der „US Partyband“ aus Cottbus und die beliebte Fotobox im Foyer, wo auch DJ Norbert Schallock für Unterhaltung sorgen wird. Karten für die Veranstaltung gibt es leider nicht mehr.

Mehr zum Thema:

Online-Abstimmung zum Sport-Oscar

 Wer gewinnt den Sport-Oscar in Nordwestmecklenburg?

Heiko Hoffmann

Rostock Weihnachtsmarkt 2018 - Heiß auf Action im Frost Dock
12.11.2018
Mecklenburg Über 50000 Läufer am Start - Wismarer beim Marathon in New York
08.11.2018
Politik Musikalische Frühförderung - Yaro: Talentschmiede mit großen Plänen
07.11.2018
Anzeige