Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg 300 Heuballen brennen in Lagerhalle bei Plau am See
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg 300 Heuballen brennen in Lagerhalle bei Plau am See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 17.07.2019
Heuballen brennen auf einem Feld. (Symbolbild) Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Plau am See

In Barkow bei Plau am See sind am Mittwochmorgen rund 300 Heuballen in einer Lagerhalle in Brand geraten. Der sich ausbreitende Schwelbrand hatte eine starke Rauchentwicklung verursacht.

Fünf Feuerwehren aus der Region kamen zum Löscheinsatz. Die betroffenen Heuballen wurden mit Arbeitsmaschinen ins Freie gebracht und dort gelöscht. In der Halle befindliche landwirtschaftliche Maschinen konnten gerettet werden. Die mehrere Hundert Quadratmeter große Halle wurde zwar beschädigt, jedoch nicht im erheblichen Maße.

Polizei vermutet Selbstentzündung

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden an. Es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der angrenzenden B 191. Die Polizei regulierte vor Ort den Verkehr. Als Brandursache vermutet die Polizei eine sogenannte Selbstentzündung. Der derzeit geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

RND

Für den TV-Vierteiler „Die Toten von Marnow“ wird unter anderem in Mirow und Schwerin gedreht. Worum es in dem Krimi geht und wann er zu sehen sein wird

12.07.2019

Nach dem Brand in einem munitionsbelasteten Waldgebiet bei Rechlin (Mecklenburgische Seenplatte) ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Es wurden im Brandgebiet mehrere Brandausbruchstellen entdeckt.

12.07.2019

Der 21-, 25- und 30 Jährige haben gleich an mehreren Orten in Schwerin Außenspiegel von Fahrzeugen abgetreten und Passanten beleidigt. Der Sachschaden wurde auf mehr als 1000 Euro geschätzt. Weil ihr Fluchtweg aber bei der Polizei vorbeiführte, wurden die drei schnell geschnappt.

11.07.2019