Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Unbekannter mit Clownsmaske schlägt Mädchen ins Gesicht
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Unbekannter mit Clownsmaske schlägt Mädchen ins Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 26.05.2019
Eine Clown-Maske (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Neustrelitz

Eine 15-Jährige soll am Samstag in Neustrelitz gegen 11 Uhr am Glambecker See von zwei Personen angegriffen worden sein. Die Unbekannten sollen beim Angriff Clownsmasken getragen haben.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ging das Mädchen gegen 10:45 Uhr mit ihrem Schäferhund im Bereich des Spielplatzes am Glambecker See hinunter zum Sandweg am nördlichen Seeufer. Plötzlich seien zwei Personen auf das Mädchen zu gerannt. Ein Täter habe unvermittelt und ohne Vorwarnung auf sie eingeschlagen und sie dreimal mit der Faust im Gesicht getroffen. Dabei erlitt Sie leichte Verletzungen im Gesicht, die im Krankenhaus Neustrelitz ärztlich versorgt werden mussten.

Anzeige

Hund verteidigt Mädchen gegen Angreifer

Der zweite Tatverdächtige wurde durch den mitgeführten Hund angegangen. Ob dieser dabei gebissen und verletzt wurde ist nicht bekannt. Dennoch sorgte der Hund sehr wahrscheinlich dafür, dass die Täter von dem Mädchen abließen und flüchteten, heißt es von der Polizei.

Beschreibung der Angreifer

Der erste Tatverdächtiger soll bei dem Angriff eine dunkle Jeans und einen dunklen Pullover getragen haben. Er ist 1,65 bis 1,70 Meter groß und hat eine schlanke gestalt. Er trug eine Clownsmaske aus Gummi mit spärlichen roten Haaren.

Der zweite Tatverdächtige soll bei dem Angriff eine dunkle Jeans und einen dunklen Pullover getragen haben. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat eine schlanke gestalt. Er trug eine Clownsmaske aus Gummi ohne Haare.

Polizei sucht Zeugen

In der Fahndung, die das Polizeihauptrevier Neustrelitz sofort im Bereich durchführte, konnten weder die Tatverdächtigen, noch Spuren oder erste Zeugen für den Vorfall ermitteln werden. Daher bittet die Polizei, um die Mithilfe der umliegenden Anwohner bei der Fahndung nach den Gewalttätern. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier in Neustrelitz unter 03981/258- 224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

jad/RND