Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Einbrecher isst in Mirower Polizeistelle und legt sich schlafen
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Einbrecher isst in Mirower Polizeistelle und legt sich schlafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 04.11.2019
Ein 34-Jähriger ist in der Nacht zu Montag in die Polizeistelle in Mirow eingebrochen. Als die Beamten die Wache betraten, versuchte sich der Einbrecher zu verstecken.(Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Mirow

Ein Mann ist in der Nacht zu Montag in die Polizeistation in Mirow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) eingestiegen. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, hat der Mann dort gegessen und geschlafen. Der 34-Jährige wurde am Montagmorgen ertappt, als er versuchte, sich vor den Beamten zu verstecken. Zuvor war den Polizisten aufgefallen, dass Küchen- und WC-Räume benutzt wurden.

Die Beamten fuhren mit dem bereits wegen Hausfriedensbruchs polizeibekannten Mann zum nächsten Revier nach Neustrelitz. Inzwischen habe die Staatsanwaltschaft aber verfügt, dass der Mann ohne festen Wohnsitz wieder freigelassen wird. Gegen den Einbrecher werde nun wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung ermittelt.

Lesen sie auch:

Einsatz wegen Hausfriedensbruch: Mann bedroht Polizisten in Hagenow mit Messer

Fahrzeug überschlägt sich bei Röbel: Mann im Auto eingeklemmt

Tödlicher Unfall: Jugendliche in Wismarer Fußgängerzone von Lkw erfasst

Von OZ

Ein Autofahrer ist am Montag nahe Röbel (Mecklenburgische Seenplatte) mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Ungewöhnlich: Mit „Daumen hoch“ signalisierte er den Helfern, dass es ihm gut gehe.

04.11.2019

Ein stark alkoholisierter 30-jähriger Autofahrer ist im Kratzeburger Ortsteil Dalmsdorf (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt und dabei schwer verletzt worden.

03.11.2019

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 30 in Höhe der Ortschaft Varchentin wurden vier Menschen zum Teil schwer verletzt. Der Unfall geschah beim Abbiegen.

28.10.2019